1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Dank an Spender

Erstellt:

Der Heimatkundliche Arbeitskreis Linden hat derr evangelischen Kirchengemeinde 15 000 Euro gespendet.

Linden . (twi). Im Zuge des Rückkaufs der ehemaligen Kleinkinderschule und des alten Gemeindehauses der evangelischen Kirchengemeinde Großen-Linden in der Bahnhofstraße 2a durch die Stadt, hatte der Heimatkundliche Arbeitskreis Linden eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Der Verein findet in dem aktuell als »StattBücherei« genutzten Gebäude eine Heimstätte, kann hier Räumlichkeiten für seinen Fundus nutzen. »Der Kauf durch die Stadt ist abgeschlossen, die Stadt wurde 2021 als neuer Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Danke an alle, die mit ihrer Spende den von uns zugesagten Betrag bei dem Gebäudekauf möglich machten«, so Vorsitzender Helmut Faber in einem Schreiben an Vereinsmitglieder und Spender. Wie vom Verein angekündigt wurden stolze 15 000 Euro an die evangelische Kirchengemeinde Großen-Linden gezahlt. Der reine Spendenanteil beträgt 12 860 Euro. Der Heimatkundliche Arbeitskreis hat mit 2140 Euro aus seinem Vereinsvermögen den Spendenbetrag aufgestockt. Die Stadt plant, laut Mitteilung von Bürgermeister Jörg König, einen behindertengerechten Zugang zu dem Gebäude sowie die Modernisierung der Toilettenanlage. Eine neue Heizung wurde bereits eingebaut. Die »StattBücherei« kann ihr ehrenamtliches Engagement fortführen. Der Heimatkundliche Arbeitskreis hat in dem Gebäude eine Bleibe gefunden.

Auch interessant