1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Freibad-Queen gekürt

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

gikrei_wwFreibadAlle_200_4c
Ehrung zum Saisonabschluss mit Andreas Bahn (v.l.), »Queen« Arnold, Ingrid Schaarschmidt, Maximilian Scheer, Anita Schön, Thomas Peter Fuchs und Dirk Heil. Foto: Wißner © Wißner

Linden (twi). Dauerregen zur Abschlussfeier, aber dafür einen Jahrhundert-Rekord in einem Sommer der Rekorde konnte zum Abschluss der 70. Freibadsaison in Linden Bademeister Dirk Heil vermelden. Mit einer kleinen Feier verabschiedete sich das Bademeister-Team mit Dirk Heil, Andreas Bahn, Thomas Peter Fuchs und Maximilian Scheer nach 122 Öffnungstagen von den liebgewonnenen Dauerschwimmern.

Eine Badesaison ohne Corona-Einschränkungen und Petrus, der sich von seiner besten Seite zeigte, sorgten für Rekordwerte. Einzig und allein der Dauerkartenverkauf blieb hinter dem der Corona-Jahre zurück. Was auch der Tatsache geschuldet ist, dass in den beiden Coronajahren lediglich ein Zutritt mit Dauerkarte möglich war und keine Einzelkarten angeboten wurden. Dies war im Rekordjahr 2022 anders.

Mit 74 300 Besuchern konnte der bisherige Rekordwert dieses Jahrtausends aus dem Jahre 2003 mit 73 000 Besuchern übertroffen werden. Im letzten Jahr ohne Coronaeinschränkungen 2019 besuchten 53 300 Gäste das Bad und im Corona-Jahr 2021 gerade einmal 28 357 Badegäste.

An 122 Tagen hatte das Freibad geöffnet und in diesem Zeitraum gab es 30 Tage mit Temperaturen von über 30 Grad. Am heißesten Tag des Jahres, am 19. Juli wurden bei 38 Grad insgesamt 3000 Badegäste verzeichnet, was jedoch noch am 18. Juni übertroffen wurde, als 3200 Besuchern bei 35 Grad im Freibad Abkühlung suchten.

Zum Abschluss der Freibadsaison werden vom Bademeisterteam auch Urkunden verteilt. Hier konnte erstmals seit 2014 wieder Jutta Arnold (Großen-Linden) für die meisten Freibadbesuche ausgezeichnet werden. Dafür gab es nicht nur einen Königinnen-Mantel, sondern auch eine beleuchtete Krone für die neue Freibad-Queen, die es auf 192 Besuche brachte und damit den Rekordbesucher der letzten sechs Jahre, Hartmut Boller aus Langgöns (190 Besuche), hinter sich ließ. Darüber hinaus wurde als »Newcomerin des Jahres« Anita Schön (Großen-Linden) geehrt, die nach langjähriger Abstinenz nun als Dauerschwimmerin zurückkehrte.

Erstmals wurde vom Bademeister-Team ein »Goldener Schuh« verliehen. Ingrid Schaarschmidt (Großen-Linden), »die den kürzesten Weg auf selbstgebauter Treppe aus der Weinbergstraße hierherkommt«, so Heil, erhielt ihn. Ebenfalls eine Ehrung verdient hätte die bei der Abschlussfeier nicht anwesende Katharina Hölz aus Lützellinden, die von ihrem Arbeitsplatz in Monz/Belgien für einen Freibadbesuch 415 Kilometer zurücklegen musste. Die Verbundenheit zum Lindener Freibad lässt sich jedoch leicht erklären, saß Hölz doch zu Kinderzeiten einst als Kassiererin an der Freibadkasse.

Auch interessant