1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Kerkrade steht im Fokus

Erstellt:

gikrei0104musikcorpsEhru_4c
Günther Koch, Vorsitzender Christian Liebermann, stellvertretender Vorsitzender Björn Weidenhaus und Frank Schorge (v.l.). © MC

Für das Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Linden steht die Teilnahme am World Music Contest am 31. Juli im holländischen Kerkrade im Mittelpunkt.

Linden (red). In der Mitgliederversammlung des Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Linden wurde Vorsitzender Christian Liebermann in seinem Amt bestätigt. In seinem Jahresbericht blickte er auf das Jahr 2021 zurück, welches zunächst mit einem Lockdown die Vereinsaktivitäten zum Erliegen brachte. Diese beschränkten sich auf Internet-Meetings und Proben in den eigenen vier Wänden. So haben die Musiker zum Beispiel einen Teil der Showmusik zu Hause mit Ton und Bild aufgezeichnet, und damit zu einem Projekt für den virtuellen Marienmarkt 2021 beigetragen.

Ab Juni konnte die Probenarbeit dann langsam wieder an Fahrt aufnehmen. Es wurde im Freien geprobt und die bereits einstudierten Showpassagen wieder ins Gedächtnis gerufen. Glücklicherweise gab es zu diesem Zeitpunkt bereits ein Ziel für das Jahr 2021, auf das zugearbeitet werden konnte: Die Premiere des ersten Teils der neuen Show »Circus« in der Festhalle Frankfurt im November. Dafür wurden viele Maßnahmen umgesetzt, die unter normalen Umständen nur für große Wettstreite zum Tragen kommen. Zu diesen zählten unter anderem: Detaillierte Probenpläne, monatliche Sonntagsproben und Videoaufzeichnungen zur Auswertung der Showproben. Vor der Veranstaltung am 28. November in Frankfurt hielten die Marsch- & Showband eine Vorpremiere in der Anne-Frank-Schule in Linden ab, zu der exklusiv die »Freunde des Musikcorps« eingeladen wurden. Am folgenden Sonntag fuhr man morgens nach Frankfurt zum einzigen offiziellen Auftritt des Jahres 2021.

13 neue Musiker

Der Auftritt bei der »Royal Music Show« war neben der öffentlichen Premiere auch für 13 neue Musiker der erste Showauftritt mit der Marsch- & Showband des Musikcorps.

Corona blieb mit stetig steigenden Infektionszahlen weiter im Fokus der Probenplanung. Mit diesem Hintergrund wurde beschlossen, zunächst nur noch in den jeweiligen Registern zu proben, um die Kontakte der Musiker untereinander so gut wie möglich zu begrenzen. Im Anschluss an diese Berichte resümierte der Leiter der Jugendabteilung Christian Mehl: Ähnlich der Marsch- & Showband, war auch in den jeweiligen Jugendbereichen des Musikcorps das Proben durch die andauernde Corona-Pandemie stark eingeschränkt.

Auch deshalb konnten die Jugendabteilungen leider keinen Auftritt im Jahr 2021 durchführen.

74er proben wieder

Positiv blickte Christian Mehl hingegen auf das anwachsende Jugendmusikcorps, welches die älteste der Jugendabteilungen darstellt, und mittlerweile wieder über 19 junge Musikerinnen und Musiker verfügt. Im Bereich der 74er-Formation konnten, nach zuletzt im Jahr 2020 keiner Probe, im Jahr 2021 wieder sechs Proben durchgeführt werden. Nach dem Bericht des Leiters der Finanzen, bescheinigte der 2. Kassenprüfer dem Rechner Sebastian Römer eine einwandfreie Kassenführung. Nach den Wahlen setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Christian Liebermann 2. Vorsitzender: Björn Weidenhaus 1. Musikalischer Leiter: Alexander Mehl 2. Musikalischer Leiter: Phillip Maurer, Leiter der Finanzen: Sebastian Römer, Leiter der Jugendabteilungen: Christian Mehl, Leiter der 74er-Formation: Lutz Weigand, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit: Lars-Gerrit Schmidt, Leiter der Verwaltung: Kai Adrian Adam.

Hervorzuheben ist hier, dass Klaus Schaarschmidt, der das Amt des Leiters der 74er[1]Formation seit Gründung der 74er ausführte, nun dieses an Lutz Weigand abgegeben hat. In diesem Zusammenhang wurde Schaarschmidt nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand durch Christian Liebermann der Dank für die vielen Jahre wichtiger Vorstandsarbeit ausgesprochen. Zum neuen Kassenprüfer wurde Jens Schmidt gewählt.

Nach einer Vorschau auf das Jahr, welches von der Teilnahme am World Music Contest am 31. Juli im holländischen Kerkrade geprägt ist, fanden Ehrungen statt. Für langjährige Mitgliedschaft von 25 Jahren wurden Frank Schorge und Günther Koch durch den ersten und zweiten Vorsitzenden mit Urkunde und Vereinsnadel ausgezeichnet.

Auch interessant