1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Klimainitiative erhält Zusage für Fahrradprojekt

Erstellt: Aktualisiert:

Linden (twi). »Wir haben frohe Kunde«, freut sich die stellvertretende Vorsitzende der Klimainitiative Linden, Dr. Sandra Herrmann, in einem Schreiben an Bürgermeister Jörg König, Klimaschutzmanager Michael Kauer und Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes über die Zusage für ein Förderprojekt für zwei Fahrradservice-Stationen.

Als Standorte favorisiert die Klimainitiative nach einem Gespräch mit dem städtischen Klimaschutzbeaufragten das Gelände des Funtastic-Erlebnispark am Bahnhof sowie das Freibad in Großen-Linden. »Gerade in Hinblick auf das im kommenden Monat anstehende Stadtradeln wäre es schön, wenn die Stadt hier mit uns kooperieren möchte, um den teilnehmenden Menschen schon bei diesem Event diesen Service anbieten zu können«, so Herrmann in einem Schreiben an den Bürgermeister.

E-Ladestation

Weiterhin regt Hermann eine E-Ladestation am Freibad an, welche Strom autark generieren kann. Ein idealer Standort wäre aus Sicht der Klima-initiative der Platz hinter dem Willkommen-Schild an der Ecke Frankfurter-/Schillerstraße, welche hinlänglich in Verruf gekommen war, weil hier Glas- und Altkleiderbehälter positioniert waren, die im Zuge des Stadtentwicklungskonzepts Linden 2036 als »Schandfleck« ausgemacht wurden. Herrmann verspricht sich von diesem Standort zudem auch eine Attraktivitätssteigerung für das Freibad. Bei einer Genehmigung durch die Stadt würde die Klimainitiative die Installation und Pflege der Stationen übernehmen.

Auch interessant