1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Liebermann: »Wir müssen nachsteuern«

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

Linden (twi). Es war eine einfache Frage, die am Ende der Haupt- und Finanzausschusssitzung Grünen-Fraktionsvorsitzender Dr. Christof Schütz stellte, deren Beantwortung die drei anwesenden Bürgermeisterkandidaten hellhörig werden ließ. »Sind alle Stellen besetzt? Wo mangelt es noch?«, fragte er nach der aktuellen Situation im Rathaus.

Erster Stadtrat Harald Liebermann (CDU) teilte dazu mit, dass von den viereinhalb neu bewilligten Stellen dreieinhalb besetzt wurden und lediglich noch die Stelle im Ordnungsamt unbesetzt ist.

»Wir haben neue Löcher. Durchaus deutliche. Allein in der letzten Woche gab es drei Kündigungen aus dem Bereich Kindertagesstätten. Wir haben Langzeitkranke, die mit Burnout ausfallen. Es gibt einen Stillstand, was Investitionen betrifft. Nach einem Unfall ist unser für die Vergabe zuständige Mitarbeiter ausgefallen und hier geht deshalb überhaupt nichts voran. Auch im Ordnungsamt brauchen wir dringendst Unterstützung. Deshalb haben wir hier auch wieder auf Besuche nur mit Terminvereinbarung umgestellt. Auch im Personalbereich brauchen wir einen Profi, um diese Aufgaben zu erledigen. Acht Bewerbungen liegen uns zur Ausschreibung der Jugendpflegerstelle vor. Wir müssen nachsteuern und arbeiten aktuell daran. Wir bluten im Moment ein Stück weit aus. Ich will sehen, dass nicht noch mehr weglaufen«, so Liebermann mit dem Hinweis, dass ehemalige Mitarbeiterinnen wieder reaktiviert wurden. »Wir sehen, dass etwas notwendig ist und das ist es, was ich versuche.«

Auch interessant