1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Lieder zum Nachdenken

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

gikrei_0111_jcs_Gitarre__4c
»Saiten mit Seele« im Lindener Gottesdienst. Foto: Wißner © Wißner

Linden (twi). »Irgendwas bleibt« war das Motto eines Musik-Gottesdienstes der evangelischen Kirchengemeinde Großen-Linden mit der Gruppe »Saiten mit Seele«.

Dabei handelte es sich um ein Gitarrentrio mit Christine Müller, Gisela Reifert und Pfarrer Axel Zeiler-Held, das mit Schlagzeuger Lutz Kowalski Lieder vortrug. Liedblätter zum Mitsingen waren an die Gottesdienstbesucher verteilt worden. Mit »Our God« eröffnete das Quartett den Gottesdienst, wobei sich in dessen Verlauf die Bandleitung abwechselte. Zum ebenfalls zu hörenden Titellied »Irgendwas bleibt« von Martin Peppler räumte Gisela Reifert ein, dass ihr dieses Lied helfe. »Manchmal, da brauche Menschen, die mit mir feiern und leiden, die mich verstehen. Menschen, die mit mir daran glauben, dass diese Welt nicht nur ein Ort von Unsicherheit und Chaos ist. Menschen, die daran glauben, dass wir füreinander da sein sollen und da sein können. Menschen, die zu mir stehen, wenn ich mich unsicher fühle, die mir Mut machen.« Zum Ausklang wurden der Song »No longer Slaves« mit Gebetsteil sowie »Katzenjammer« vorgetragen.

Auch interessant