1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Regionalentscheid kann kommen

Erstellt:

gikrei2501AFS-FRanzoesisc_4c
Für alle Finalisten gab es Buchpreise. Foto: red © red

Die Sieger des Französisch-Vorlesewettbewerbs an der Anne-Frank-Schule stehen fest Sie qualifizierten sich für den Regionalentscheid im März.

Linden/Langgöns (red). Loris Weißert, Inessa Atat und Hanif Abdoul Samai heißen die Sieger des Französisch-Vorlesewettbewerbs an der Anne-Frank-Schule (AFS) in Linden. Alle drei konnten sich damit auch für den traditionell im kommenden Monat stattfindenden Regionalentscheid qualifizieren. Zum elften Mal fand an der AFS ein solcher Wettbewerb statt.

Neben Schülern der achten Gymnasial- und Realschulklassen nahmen auch zwei Schüler aus der achten und neunten Klasse teil, welche Französisch als Muttersprache haben. Die acht Finalteilnehmer hatten sich zuvor in ihren Klassen für die Endausscheidung qualifiziert. Sowohl einen unbekannten Pflicht- als auch einen Wahltext mussten die Schüler vor der aus Französisch-Fachleiterin Valérie Winter, Katharina Brachtendorf, Schulelternbeirat Martin Winter, stellvertretendem Schulleiter Holger Müller, dem ehemaligen AFS-Französischlehrer Dr. Rolf Schroth und Wettbewerbsgewinner 2022 Mathieu Winter bestehenden Jury vortragen.

Im Realschulbereich siegte Hanif Abdoul Samai, im Gymnasialbereich Inessa Atat und bei den Muttersprachlern Loris Weißert. Alle Finalisten wurden mit französischen Buchpreisen belohnt, die der Allgemeine Förderverein gespendet hatte. Nachdem im vergangenen Jahr die AFS zwei der drei Regionalsieger stellte, findet in diesem Jahr der Regionalentscheid in Linden statt.

Auch interessant