1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Robin Stark zeigt »Ausdrucksstark«

Erstellt:

gikrei_dge_Linden_Sparka_4c
Robin Stark (l.) stellt Ilona Roth (r.) und Michael Weber sein Werk »Alte Brücke« vor. Foto: Wißner © Wißner

Linden (twi). »Ausdrucksstark II« ist der Titel einer bis zum 2. Dezember dauernden Ausstellung des Künstlers Robin Stark in der Lindener Sparkassenfiliale in Leihgestern.

Und dem Titel der Ausstellung werden die gezeigten Arbeiten des Künstlers vollauf gerecht. Zur Eröffnung stellte Stark der stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes der Sparkasse, Ilona Roth, und Filialleiter Michael Weber sein Werk »Alte Brücke« vor. Es zeigt die Karl-Theodor-Brücke in Heidelberg, die viel besser unter dem Begriff »Alte Brücke« bekannt ist. Die Ausstellung, die während der Öffnungszeiten der Sparkasse besucht werden kann, zeigt Arbeiten in Acryl auf Leinwand oder als digitale Zeichnungen. Zu sehen sind auch Portraits bekannter Persönlichkeiten und Landschaften.

Der in Gießen geborene Robin Stark studiert im zehnten Semester - er steht kurz vor seinem Examen - die Fächer Kunst und Philosophie auf Lehramt an der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen.

Er besuchte die Grundschule in Butzbach und ging dort weiter zur Schrenzerschule. Sein Abitur legte er in Friedberg am Burggymnasium ab. Starks Werdegang ist der eines Autodidakten, denn zusätzlich zum üblichen Kunstunterricht - jetzt dem Studium - eignete er sich seine Fähigkeiten selbst an.

Schon jetzt ist er so erfolgreich, dass er ein Atelierstipendium für seine volle Studienzeit erhielt. Damit wird ihm ein Raum zur Verfügung gestellt, in dem er jederzeit arbeiten und großflächige Werke erstellen kann.

Derartige Räume zu finden, ist äußerst schwierig, gerade für einen Künstler, der noch am Anfang seines Schaffens steht. Das Studium ermöglicht es Robin Stark, sich weiterzuentwickeln.

Auch interessant