1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Stammtisch des Heimatkundlichen Arbeitskreises

Erstellt: Aktualisiert:

Linden (twi). Fünf Teilnehmer konnte Vorsitzender Helmut Faber zum ersten Stammtisch des Jahres des Heimatkundlichen Arbeitskreises im »Lindener Hof« begrüßen. Es war dies eine Zusammenkunft ohne Programm, denn aufgrund der aktuellen Lage sind die Monatstreffen nicht möglich. »Ein Stammtisch hat auch gegenüber einem Monatstreffen den Vorteil, das in der Regel die Teilnehmerzahl überschaubar ist«, so Faber.

In geselliger Runde konnte nicht nur die Küche des Lokals getestet sondern auch geschwätzt werden, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Zur Erheiterung hatte Faber ein kleines Büchlein des Heuchelheimers Emil Winter mitgebracht. Der bereits verstorbene heimische »Mundartpapst« hatte in seinem Eigenverlag »Gereimtes un Ungereimtes« veröffentlicht. Und diese Gedichtercher, Geschichtercher und Verzehlches kamen bestens an.

´Bis März sind zwei weitere Stammtische geplant.

Auch interessant