1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Tafel für letztes Abendmahl gedeckt

Erstellt:

gikrei_0804_dge_osterweg_4c
Ein Teil des Organisationsteams an der Station, die den Tisch des letzten Abendmahls darstellt. © Rieger

Über die Felder beim alten Wasserhaus in Leihgestern führt der ökumenische Osterweg, der jetzt eröffnet wurde. Bis 24. April warten 14 Stationen auf die Besucher.

Linden (imr). Zum zweiten Mal haben sich die Katholische Pfarrgruppe am Limes, die Evangelische Christusgemeinde Linden und Evangelische in Großen-Linden zusammengetan, um einen ökumenischen Osterweg in Linden vorzubereiten und durchzuführen. Er führt über die Felder beim alten Wasserhaus in Leihgestern und wurde nun eröffnet.

An 14 Stationen können Besucher aller Generationen auf 2,4 Kilometer Länge die letzten Tage im Leben von Jesus auf Erden nachvollziehen und auch selbst aktiv werden.

Etwa drei Dutzend ehrenamtliche Helfer haben die Ideen zu den einzelnen Stationen entwickelt, haben Plakate angefertigt und die Szenen aufgebaut. Schneefall begleitete am vergangenen Samstag den Aufbau, so dass sich die Akteure kurzfristig fast an einen Weihnachtsweg erinnert fühlten.

Der Osterweg startet an der Ecke Dresdener Straße/Am Haanes. Die erste Station erläutert die Benutzung des Weges und hält sogar ein kleines Gewinnspiel bereit. Wenige Meter weiter wird der Einzug von Jesus nach Jerusalem, durch am Boden liegende Kleidungsstücke und Zweige dargestellt. Aus Stoff wurde ein Esel gebastelt. Eine Station weiter können sich die Besucher - wie Jesus es einstmals tat - gegenseitig die Füße waschen. Ein Bottich steht dafür bereit, Wasser gibt es im benachbarten Bach. Neben dem Lindener Weinberg ist die Tafel für das letzte Abendmahl gedeckt. Die Stationssschilder sind in drei Bereiche unterteilt: Oben stehen die Informationen für Erwachsene, unten ein kindgerechter Text.

Außerdem gibt es einen QR-Code, über den sich mit Smartphone und Tablet weitere Informationen und Szenen abrufen lassen. Die Stationen liegen an einem Rundweg, der problemlos auch mit Kinderwagen und Rollatoren benutzt werden kann. Die Organisatoren wollen mit ihrer ökumenischen Aktion erneut über die christlichen Hintergründe des Osterfestes informieren.

Der Weg ist bis einschließlich zum 24. April, das ist der Sonntag der auch als Weißer Sonntag bekannt ist, geöffnet.

Auch interessant