1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Trauer um Lothar Dämon

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei0704Daemonverstorbe_4c
Lothar Dämon © Thomas Wißner

Linden (twi). Im 67. Lebensjahr verstarb am 15. März der langjährige stellvertretende Vorsitzende des Karnevalvereins Harmonien 1952 Großen-Linden (KVH) Lothar Dämon.

Der gelernte Schriftsetzer gehörte bis zu seinem Tod über drei Jahrzehnte dem KVH an, war von 1994 bis 2005 stellvertretender Vorsitzender, stand als Protokoller viele Jahre bei den KVH-Fremdensitzungen in der Bütt, war Mitglied des Senats und über Jahrzehnte für die Erstellung von Narrenfibeln und Veranstaltungsplakaten verantwortlich. 2006 wurde er zum Ehrenrat und ein Jahr später im Nachgang des 55. Vereinsjubiläums mit der höchsten Auszeichnung des KVH, der goldenen Ehrennadel geehrt.

Über sein närrisches Engagement hinaus galt seine ganz besondere Liebe Kenia und so betätigte er sich als Spendensammler, fand in zahlreichen Ortsvereinen in Linden wie auch an der Herderschule in Gießen Unterstützung für seine Hilfsaktionen.

So stellte er 2003 Geld zum Kauf eines Busses zur Verfügung und sorgte somit dafür, dass die Fahrer, Schaffner und der Monteur, ein regelmäßiges Einkommen für ihre Familien erwirtschaften konnten. Hilfe zur Selbsthilfe! So erwarb er 2005 zusammen mit Tochter Kerstin in Nairobi einen Lkw zum Transport von Kohle. Damit erhielten erneut mehrere Menschen einen Arbeitsplatz und kleine, abgelegene Dörfer konnten wieder mit Kohle versorgt werden.

Zu seinem 50. Geburtstag bat er seine Gäste um Geldspenden, verdoppelte den Betrag von sich aus und sorgte dafür, dass die Mwakigwena Primary School in Ukunda/Kenia ein neues Dach, Tische und Bänke erhielt.

2009 veranstalteten der Eintracht Frankfurt Fan Club Ebbelwoi Adler und die Burschenschaft Einigkeit Großen-Linden eine Benefizveranstaltung, deren Erlös von 3.140 Euro für ein Waisenhaus in Gongoni/Kenia bestimmt war. Foto: Wißner

Auch interessant