1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

69-Jähriger stürzt mit Rad und muss reanimiert werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rüdiger Schäfer

gikrei_0411_jcs_Sturz_05_4c
Der Verunglückte wurde aufgrund seines labilen Zustandes nicht mit dem Hubschrauber transportiert. Foto: Schäfer © Schäfer

Lollar (rsa). Nicht in einem Rettungshubschrauber transportfähig war ein 69-Jähriger aus Odenhausen/Lahn, der nach einem Sturz reanimiert werden musste. Der Mann war mit seinem E-Bike auf dem gut ausgebauten Feld- und Wirtschaftsweg gestürzt, der von dem Lollarer Stadtteil hinan zum Lützelberg führt.

Vermutlich infolge eines medizinischen Notfalls fiel der Mann mit seinem Fahrrad auf den Boden. Ein Passant erkannte die Situation, rief den Rettungsdienst und begann, den aufgefundenen leblosen Körper zu reanimieren. 17 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lollar unterstützten unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Marco Kirchner den Ersthelfer und danach die medizinischen Rettungskräfte bei der Wiederbelebung.

Der Gesundheitszustand des Verunglückten war so labil, dass er nicht mit dem bereits gelandeten Hubschrauber der Johanniter Luftrettung transportiert werden konnte. In einem Rettungswagen mit Reanimationsmaschine wurde er in den Schockraum des Uniklinikums Gießen gefahren.

Auch interessant