1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

98 Aussteller und Riesenhüpfburg

Erstellt:

gikrei_1808_Schmaadlecke_4c
Impressionen vom 17. Schmaadleckermarkt aus dem Jahr 2018. Die diesjährige Auflage hat unter anderem ein vielversprechendes Unterhaltungsprogramm im Angebot. Archivfoto: Wißner © Thomas Wißner

Am 4. September wird um 10 Uhr der Schmaadleckermarkt in Lollar eröffnet. Es gibt neben Wohlbekanntem viel Neuartiges zu entdecken, und wie immer stehen dabei die kleinen Gäste im Mittelpunkt.

Lollar (sle) Wenn am Sonntag, 4. September, nach zweijähiger Corona-bedingter Pause um 10 Uhr nach dem Gottesdienst am Schmaadleckerbrunnen die Böller der ersten Kanoniergesellschaft Wettenberg donnern und der Faßbieranstich erfolgt, ist der beliebte Schmaadleckermarkt in Lollar eröffnet. Es gibt neben Wohlbekanntem dann auch viel Neuartiges zu entdecken, und wie immer stehen dabei die kleinen Gäste wieder im Mittelpunkt. Sie finden in der Spielstraße »Am Alten Bahnhof« im Bereich der Edeka-Firma Krenschker Hüpfburgen, Rutschen, ein Kinderkarussell und noch vieles mehr.

Ortsdurchfahrt wird gesperrt

Von großem Vorteil für die Besucher sind die breiten Straßen in Lollar, auf denen es sich wunderbar flanieren lässt. Die gesamte Ortsdurchfahrt ist an diesem Tag für jeglichen Verkehr bis zum Ende des Marktes um 18 Uhr gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist eingerichtet und ausgeschildert. Kostenlose Parkplätze gibt es auch genügend. Wer von Süden her Lollar anfährt, der kann bei Bosch und auf dem Kaufland-Parkplatz seinen Wagen abstellen, die Gäste, die von Norden kommen, haben Parkmöglichkeiten auf dem Kali-Markt-Gelände. Außerdem gibt es zusätzlich in der Lumdastraße und Am Alten Bahnhof behindertengerechte Parkplätze. Hier ist auch eine behindertengerechte Toilette eingerichtet und es besteht Wickelmöglichkeit für Babys.

Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek stellte zusammen mit dem Organisationsteam Horst Klinkel, Robert Metz, Markus Heeb, Florian Jäger und Gabriele Freudenstein das Motto des Marktes vor, das wieder »Spiel, Spaß und Shopping« heißt. Sie dankten den zahlreichen Vereinen, die wieder mitmachen und den Sponsoren für die Unterstützung. »Wir als Stadt haben bewusst etwas mehr Geld in die Hand genommen, um unseren Gästen etwas zu bieten«, sagte der Bürgermeister. 98 Aussteller sind dabei. Die Marktfrauen Anke und Christine werden die Besucher mit Rosen begrüßen, die Feuerwehr bietet Einblick in ihre Arbeit, und das Jugend- und Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Lollar und des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Staufenberg werden die Veranstaltung musikalisch umrahmen.

Eine besondere Attraktion ist eine 45 Meter lange Hüpfburg, die von 60 Kindern gleichzeitig genutzt werden kann. Die Jazzpolizei ist als Marchingband unterwegs, und der Zauberer Massimo will nicht nur die Kleinen verzaubern, er ist auch als Ballonkünstler gefragt, der Luftballonschlangen zu lustigen Tierfiguren formt. Es gibt einen Stelzenläufer, der den besten Ausblick hat.

Ein Impfbus hat sich an der Marburger Straße von 10 bis 16 Uhr postiert, hier kann man sich ohne vorherige Terminvereinbarung impfen lassen. Die Graffiti-Künstler »Scid und Harti« wollen interessierte Kinder und Jugendliche in das Geheimnis des Sprayens einweisen. Es wird dabei gebeten, FFP2-Masken mitzubringen. Am Parkplatz vor der Lahntal-Apotheke gibt es eine Riesenrutsche, die fünf Meter hoch ist und ein Wurfdart, das die TSG betreut. Kinderattraktionen mit Holzski und die anschließende Siegerehrung bietet der CVJM in der Gießener Straße an, eine Ausstellung alter Traktoren kann man in der Bahnhofstraße/Ecke Marburger Straße besichtigen und der »Ninja Monster Race Parcour« verspricht einen Riesenspaß. Stars und Sternchen und die, die es noch werden wollen, präsentieren sich auf der Edeka-Bühne Am Alten Bahnhof. An der Marktstrecke stellen sich Lollarer Vereine, Verbände und Organisationen vor.

In der Gießener Straße im Biergarten »Zur Scheune« hat »Mr. Starlight und Band« sein Domizil aufgeschlagen, und ab 11 Uhr bis 17 Uhr öffnen die Geschäfte an der Marktstrecke ihre Türen. Das Marktbüro befindet sich in der Ortsmitte an der Kreuzung Marburger Straße/Lumdastraße in einem Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr. Bei Notfällen und Fragen rund um den Markt kann hier geholfen werden. Außerdem ist das Marktbüro die Anlaufstelle für alle Marktbeschicker. Während des Schmaadleckermarktes kann die Marktleitung unter 0151/29196270 erreicht werden.

gikrei_1808_dge_Lollar_S_4c
Am 4. September findet in Lollar wieder ein Schmaadleckermarkt statt. Bürgermeister Bernd Wieczorek (l.) und der Organisationsausschuss stellen das Angebot vor. Foto: Scherer © Scherer

Auch interessant