1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Alte Tradition mit filigraner Technik

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_2801_dge_Lollar_E_4c
Ilona Roth, Inge Klein, Werner Klein, Holger Waldschmidt, und Jens Wagner (v.r.) bei der Eröffnung. © Schwarzer

Lollar (red). Ilona Roth, Vorstandsmitglied der Sparkasse Gießen, eröffnete im kleinen Kreis die Ausstellung der Lollarer Hobby-Künstlerin Inge Klein in der Lollarer Filiale des Kreditinstituts.

Die zwölf mit Kreuzstich gestickten Bilder zeigen Vogelmotive, Blumen, Pilze aus hei-mischen Wäldern und Kindermotive. Beim Kreuzstich handelt es sich um eine alte Tradition. Eine fadengebundene Technik, in der man die Stiche einer Stickvorlage entsprechend auf dem Gewebe auszählt. Voraussetzung dafür ist ein auszählbares Gewebe, des-sen Fäden waagerecht und senkrecht den gleichen Abstand voneinander haben müssen. »Ein äußerst filigranes Hobby, welches Sie, Frau Klein, 1998 für sich gefunden haben. Bestimmt war es eine ausgleichende Beschäftigung, nachdem Sie Ihre vier Kinder großgezogen haben«, so Ilona Roth bei der Eröffnung. Inge Klein möchte die Bilder für einen guten Zweck veräußern. Der Erlös wird an die Flutopfer im Ahrtal gespendet.

Die Ausstellung kann bis auf Weiteres zu den jeweiligen Servicezeiten und unter den entsprechenden Corona-Regeln besucht werden.

Auch interessant