1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Auch Spreizer kam zum Einsatz

Erstellt:

gikrei_0707_dge_ToT_Salz_4c
Probieren geht über Studieren: Auch die jüngsten Gäste hatten ihren Spaß. Foto: Scherer © Scherer

Salzbödener Feuerwehrleute haben beim Tag der offenen Tür Einblick in ihre Arbeit gegeben.

Lollar (sle). Einen »Tag der Offenen Tür« veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Salzböden, die zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Odenhausen/Lahn den Schutzbereich Nord in Lollar bildet. Zahlreiche Besucher waren trotz der schweißtreibenden Temperaturen gekommen, um sich über die Ausrüstung der Wehr zu informieren, Vorführungen zuzusehen, und sich im Feuerwehrgerätehaus umzuschauen.

Nicht nur die kleinen Besucher waren ganz bei der Sache, als Feuerwehrkameraden einen Spreizer und seine Handhabe erklärten, um anschließend das eben Gesagte in die Tat umzusetzen, und an einem Auto eine imaginäre Person zu retten.

Dazu war es allerdings nötig, einen Teil des Autos aufzuschneiden, was ein kleiner Besucher der das Ganze interessiert verfolgte, mit einem lauten »Nein« quittierte. Die elterliche Mahnung, dass man nichts mutwillig kaputt machen darf, war hier offensichtlich auf fruchtbaren Boden gefallen. Wie kann man aber einem noch nicht mal Kindergartenkind erklären, dass dies eine Übung ist, die im Notfall Menschenleben retten kann? Vielleicht halfen zur Ablenkung die Fahrzeuge, die auf dem Hof abgestellt waren. Dass eine Feuerwehr solch eine Veranstaltung nutzt, um aktiv Werbung zu machen, versteht sich eigentlich von selbst. Wenn diese Werbung dann noch von Erfolg gekrönt ist, »wird unsere ganze Arbeit belohnt«, wie es ein Brandschützer ausdrückte. Vielen Besuchern war auch gar nicht bekannt, dass die Feuerwehrkameraden ihren Dienst nicht nur ehrenamtlich rund um die Uhr leisten, sondern auch ihre Gesundheit und ihr Leben einsetzen, um ihren Mitmenschen in Notsituationen zu helfen.

Auch interessant