1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Gemeinsames Spielen soll verbinden

Erstellt: Aktualisiert:

Lollar (sle). Zur Sitzung des Ausländerbeirats begrüßte der Vorsitzende, Dr. Awad Aljdi, auch Carolin Müller, die Lollarer Integrationsbeauftragte, und Sabine Gerlach von der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung.

Gerlach berichtete, dass in Kooperation mit dem Kultusministerium Eltern begleitet werden sollen, sowohl in den Kindergärten als auch in der Grundschule. In kleinen Gruppen will man Eltern für die Begleitung ihrer Kinder fit machen. Damit das Ganze aber funktioniert, würden besonders an der Schule Mitarbeiter benötigt - idealerweise solche, die Kinder in der Schule haben. Eltern sollen angesprochen werden, wobei die Staatsangehörigkeit völlig unwichtig sei, wie der Vorsitzende betonte. Er selbst erklärte sich zusammen mit seiner Ehefrau bereit, mitzuarbeiten. Dann wurde einstimmig beschlossen, dass es alle zwei Monate eine Sitzung des Ausländerbeirates geben soll, um wichtige Themen zu behandeln.

Opferfest

Am Samstag, 9. Juli, ist das Opferfest, der höchste islamische Feiertag. Aljdi schlug vor, auch in Lollar ein Opferfest zu feiern. Als Termin käme Dienstag, der 12. Juli, ab 17.30 Uhr in Frage, als Veranstaltungsort würde sich das Lollarer Familienzentrum anbieten. Einstimmig votierten die Mitglieder dafür. Die Einladungen sollen vom Ausländerbeirat ausgehen. In diesem Zusammenhang zeigte sich der Vorsitzende erfreut, dass Bianca de Waal-Schneider, die SPD-Bürgermeisterkandidatin, anwesend war, um, wie sie sagte, Einsicht in die Aufgaben und Interessen des Ausländerbeirates zu bekommen. »Wir wollen aber alle drei Kandidaten zu unserem Opferfest einladen«, sagte der Vorsitzende. Für das Amt kandidieren auch der unabhängige Jan-Erik Dort und die Kandidatin der CDU, Selda Demirel-Kocar. Dank ging an alle Bürger, die seit vielen Jahren den Ausländerbeirat unterstützen. Dem Vorsitzenden schwebt vor, Kinder aus verschiedenen Kulturkreisen bei Spielen zusammen zu bringen.

Kulturen vorstellen

Da es an der Clemens-Brentano-Europaschule bereits eine Theater- AG gibt, soll diese angesprochen und um Mitarbeit gebeten werden. Jeder Gruppe solle dabei eine Kultur vorbehalten sein, und in Kurzform über Kleidung, Ernährung und das tägliche Leben vorgestellt werden. Die Tage will man nach den verschiedenen Nationalitäten benennen. Auch hier werden Mitstreiter gesucht. Müller informierte, dass im Familienzentrum kommende Woche wieder Deutschkurse stattfinden. Über die Möglichkeit zum Sparen von Energie und Lebensmitteln soll es nach den Sommerferien Verbraucher-Informationen in verschiedenen Sprachen geben.

Abschließend erinnerte Aljdi an das Quartierfest am 16. Juli von 15 bis 20 Uhr im Paulusgarten in Lollar. Dabei sind Spiele für Kinder vorgesehen, es gibt Speis und Trank, »hoffentlich gutes Wetter und viele Besucher«, so der Vorsitzende.

Auch interessant