1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Grüne beantragen Fahrradstraßen-Prüfung

Erstellt:

gikrei_2903_dge_Lollar_G_4c
Die K 29 soll als Fahrradstraße ausgewiesen werden. Die Grünen haben dazu einen Antrag eingebracht. Foto Scherer © Erika Scherer

Die Grünen haben im Lollar Parlament einen Antrag eingebracht, der die Nutzung der Kreisstraße 29 als Fahrradstraße vorsieht. Drei Varianten beinhaltet der Vorschlag.

Lollar (sle). Die Kreisstraße 29 (Lollar-Daubringen) ist seit dem 5. März noch bis einschließlich 29. März wegen der Amphibienwanderung voll gesperrt. Nun hat die Fraktion der Bündnisgrünen im Parlament einen Antrag eingebracht, mit dem Verkehrsdezernat des Landkreises Gießen Kontakt aufzunehmen, um die Einrichtung einer Fahrradstraße auf der K 29 zu prüfen.

Drei Varianten

In der Stadtverordnetenversammlung, die am 7. April im Bürgerhaus tagt, steht der Antrag auf der Tagesordnung. Dabei stehen drei Varianten zur Wahl. Bei der ersten Variante soll die K 29 (in Lollar die Daubringer Straße bis zum Ende des Neubaugebiets, danach als L 3356 ausgewiesen) ab dem Anschluss der L 3356 (von Daubringen kommend) bis zu dem Abzweig Lumdastraße in Lollar zur Fahrradstraße ausgewiesen werden.

Die Variante zwei sieht vor, dass die K 29 ab dem Anschluss der L 3356 bis zur Steinstraße in Lollar zur Fahrradstraße ausgewiesen wird, und bei der dritten Variante könnte die K 29 ab dem Anschluss L 3356 bis zum Abzweig Fasanenweg in Lollar zur Fahrradstraße ausgewiesen werden.

Allerdings soll bei allen Varianten die Möglichkeit der Einrichtung einer Fahrradstraße mit dem Zusatz »Pkw und Motorräder frei« geprüft werden. Die Straßenbehörde des Landkreises soll im Einvernehmen mit den Städten Lollar und Staufenberg im Rahmen eines Verkehrsversuches eine Fahrradstraße auf der K 29 oder auf einem Abschnitt der K 29 einrichten.

Verkehrsversuch zum Stadtradeln-Auftakt

Der Verkehrsversuch soll zum Auftakt des Stadtradelns am 14. Mai starten und die besonderen Anstrengungen der Stadt zur Verbesserung des Radverkehrs unterstreichen. Um Akzeptanz bei Anwohnern der Daubringer Straße zu erreichen, soll eine Anliegerversammlung einberufen werden.

Auch interessant