1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Rundgang durch neue Tagespflegeeinrichtung

Erstellt:

Lollar (sle). Nachdem die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Gießen-Land am 1. Juli die neue Tagespflegeeinrichtung in Lollar eröffnet hat, wurde eine weitere Lücke im Bereich der Versorgung und Betreuung von älteren Mitbürgen geschlossen.

Nun war Gelegenheit, bei einem Tag der offenen Tür einen Eindruck zu bekommen, bei dem Einrichtungsleiter Ralf Becker durch die Anlage führte, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Pflegeheims »Marie-Juchacz-Haus« der Awo direkt am Waldrand von Lollar befindet. Sie ist in einem größeren Gebäudekomplex integriert, mit zusätzlichen Wohneinheiten mit Bad, allesamt abgeschlossen und seniorengerecht ausgebaut. Die Tagespflegeeinrichtung mit einer Fläche von 320 Quadratmeter bietet Platz für 17 Gäste. Sie ist insbesondere für Menschen vorgesehen, bei denen die häusliche Betreuung entweder nicht mehr in ausreichendem Umfang sichergestellt werden kann oder eine Ergänzung der ambulanten Pflege erforderlich ist.

Zusätzlich bietet die Tagespflege eine Entlastung und Unterstützung für pflegende Angehörige sowie einen strukturierten und begleiteten Tagesablauf in der Gemeinschaft. »Dies ist ein Beitrag, um allen die Möglichkeit zu geben, so lange als möglich in vertrauter Umgebung verbleiben zu können«, erklärte Ralf Becker. Qualifizierte Betreuungskräfte, Pflegefachkräfte sowie zusätzlich eine ausgebildete Ergotherapeutin und eine Fachkraft für Gerontopsychiatrie betreuen die Gäste.

Von Montag bis Freitag werden von 8 Uhr bis 16 Uhr die Gäste von zu Hause abgeholt und nach Ablauf des Tages wieder zurückgebracht. Beratungen über Finanzierung oder die Möglichkeit zu einem kostenfreien Schnuppertag erhalten Interessierte bei Ralf Becker (06406/91520).

Bei einem Rundgang durch das Haus waren die überall sehr hellen und freundlichen Wohnungen mit den Balkonen ein Hingucker, besonders der Ruheraum, in dem probeweise die Pflegekräfte die Ruhesessel ausprobierten. Auch der kleine Aufenthaltsraum fand große Beachtung.

Sommerfest gefeiert

Im Anschluss an den »Tag der offenen Tür« gab es für die Bewohner des Awo-Pflegeheimes »Marie-Juchacz« ein Sommerfest. Dieses Mal hatte man auf dem Parkplatz unterhalb des Hauses offene Zelte aufgestellt, um vor der Sonne geschützt zu sein. Gefragt waren die Plätze unter den wenigen Bäumen, die etwas Schatten boten. Der musikalische Alleinunterhalter Alfons Dörr gefiel mit bekannten Melodien, Kaffee und ein großes Kuchenbüfett sowie kühle Getränke taten ein Übriges, um gute Stimmung aufkommen zu lassen. Dazu gab es eine Häkel- und Strickausstellung einer Handarbeitsgruppe von Bewohnern, bei der man die ausgestellten Sachen auch erstehen konnte. Es war nach langer Corona-Pause, bei der die Veranstaltung nicht stattfinden konnte, wieder eine willkommene Abwechslung.

Auch interessant