1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Von Filmmusik verzaubert

Erstellt:

gikrei_2906_dge_Lollar_F_4c
Der Musicalchor der evangelischen Kirchengemeinde Treis ist ein Garant für hochwertigen Gesang. Foto: Scherer © Scherer

Der Musicalchor der evangelischen Kirchengemeinde Treis unter der Leitung von Dekanatskantorin Daniela Werner bot in der evangelischen Kirche in Lollar Filmmusik vom Feinsten.

Lollar (sle). Erwartung machte sich in der evangelischen Kirche in Lollar breit - »Sound of Cinema« stand auf dem Programm. Der Musicalchor der evangelischen Kirchengemeinde Treis unter Leitung von Dekanatskantorin Daniela Werner bot Filmmusik vom Feinsten. Von älteren Klassikern bis zu aktuellen Blockbustern, von der Komödie über den romantischen Tanzfilm bis zu Agententhrillern und Fantasy reichte das unterhaltsame Repertoire.

Daniela Werner hatte nicht nur die Gesamtleitung, sie begleitete ihren Chor auch am Klavier. Dennis Obermann (Gitarre), Mischa Jung (Bass) und Christian Volk am Schlagzeug vervollständigten die Band. Eröffnet wurde das Konzert mit »We’re all in this together«, dem Schlusssong aus dem Film »High School Musical« aus dem Jahr 2006. Das folgende »Shallow« aus »A Star is Born« von 2018 handelt von einer erfolglosen, aber talentierten Sängerin, die zum Popstar avanciert.

Songs der fast schon legendären schwedischen Band ABBA durften nicht fehlen. Genauer gesagt: der Soundtrack von »Mamma Mia«, einem Kassenschlager unter anderem mit Meryl Streep und Pierce Brosnan in den Hauptrollen. »Lay all your love on me« war zu hören. In mittlerweile 60 Jahren mit 25 Filmen und insgesamt sechs Schauspielern stand der smarte Geheimagent im Mittelpunkt: James Bond. Die Titelmelodie des 2012 gedrehten Films »Skyfall« erklang. Ebenso bekannt dürften die »Tribute von Panem« sein, die vierteilige Filmreihe mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle. Daraus erklang der Titel »Hanging Tree«. Das Lied »Double trouble« stammt wiederum aus der einzigen Szene der »Harry Potter«-Reihe, in der der Schulchor bei einem Auftritt in der großen Halle zu sehen ist.

»I don’t wanna miss a thing« ist die Titelmelodie des im Jahr 1998 erschienen Katastrophenfilms »Armageddon«. Dann ging es weiter mit drei Songs einer Kleingruppe aus dem Chor: »Don’t you forget about me«, »Everybody needs somebody« und »Hooked on a feeling« aus »Guardians of the Galaxy« schlossen den ersten Teil des Konzerts. Jetzt kamen Piraten nach Lollar mit »Hoist the Colours« aus »Fluch der Karibik«.

Wenn in dunkelsten und schwierigen Zeiten andere Menschen für einen da sind und wieder Sonne und Licht verbreiten können, ist man bei »König der Löwen« angelangt. Der Chor fuhr fort mit einem Medley: »Der ewige Kreis«, »Dir gehört mein Herz« aus »Tarzan«, »Sei ein Mann« aus »Mulan« und »In deiner Welt« aus »Aladdin«.

Aus der Adaption des Märchens Rapunzel brachte der Chor »I see the light« und zum Abschluss betrat der Chor die Welt der Eiskönigin aus dem Film »Frozen«, um sich mit Königstochter Anna auf die Suche nach ihrer Schwester Elsa zu machen. »Der Herr der Ringe« durfte natürlich auch nicht fehlen. »In dreams« und »May it be« waren hier zu hören, ehe die Titelmelodie aus »Ghostbusters« aus dem Jahr 1984 erklang.

Aus dem Film »Pitch Perfect« Intonierte der Chor »Flashlight«, »Cup song« und »Since you been gone«. Als letztes Medley des Konzerts hörten die Besucher Titel aus dem 2017 stammenden Blockbuster »The Greatest Showman«, »A million dreams«, »Rewrite the stars«, »Never enough« und »This is me«.

Ein begeistertes Publikum erklatschte am Schluss mit frenetischem Applaus eine Zugabe und bedankte sich für einen großartigen musikalischen Abend.

Auch interessant