1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Vor 50 und 70 Jahren eingesegnet

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_2904_dge_Lollar_J_4c
Die Lollarer Jubiläumskonfirmanden mit Pfarrer Andreas Luipold (r.). © Scherer

Lollar (sle). In der evangelischen Kirche in Lollar wurden in einem feierlichen Gottesdienst goldene und eiserne Konfirmanden von Pfarrer Andreas Luipold erneut eingesegnet.

Seiner Predigt hatte Luipold das zehnte Kapitel Markus zugrunde gelegt, in dem es heißt: »Der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele.« Außerdem erinnerte er an die Irrungen und Wirrungen des Lebens, und hatte dazu sinnbildlich ein verknotetes Seil mitgebracht. An der Orgel begleitete Elke Happel den Festgottesdienst, die Kollekte war für Flüchtlinge und Asylsuchende bestimmt. Die goldenen Konfirmanden waren: Marita Lang (geborene Bodenbender), Jutta Janik (geb. Hofmann), Sabine Müller (geb. Müller), Jutta Fey (geb. Schwalm), Regina Seipp (geb. Seipp), Renate Wissner-Steinle (geb. Wissner), Cornelia Kaiser (geb. Zecher), Gerd Algeyer, Hartmut Butz, Heinz Gerber, Gerd Gutwoski, Dirk Mickel, Olaf Norwig, Uwe Schleenbecker und Gerhard Volk.

Vor 70 Jahren wurden sie konfirmiert, jetzt feierten Agnes Grölz (geborene Röhrsheim), Doris Tischer (geb. Pudack) und Ursula Sitte (geb. Wagner) ihre eiserne Konfirmation.

Auch interessant