1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

11 000 Euro für Pohlheimer Hilfswerk gesammelt

Erstellt:

Von: Lothar Rühl

gikrei_wwKohlmusz_220822_4c
Die Gebrüder Kollmuß erreichen nach 500 Kilometern Holzheim. Foto: Chibodia © Chibodia

Pohlheim (rl). Eine Spendensumme von 11 000 Euro hat der Wirtschaftsingenieur Karl Kollmuß an den Pohlheimer Verein »Chibodia« (Freunde der Kinder in Kambodscha) übergeben. Das Geld hatten Kollmuß und sein Sohn Christian bei einer Spendenradtour in diesem Sommer gesammelt. Insgesamt 500 Kilometer legten die beiden von ihrem Wohnort Friedrichshafen am Bodensee über Herrenberg bei Stuttgart, Böhl-Ingelheim bei Mannheim und Mainz mit ihren Rennrädern in nur vier Tagen zurück.

Seit Jahren engagiert sich Familie Kollmuß für die Kinder in dem asiatischen Land. Karl Kollmuß gehört inzwischen dem Vorstand des Pohlheimer Hilfswerks an. Bereits mehrfach war er gemeinsam mit seinem Bruder Richard in Phnom Penh, um die Kinder direkt zu unterstützen. Infolge der Corona-Pandemie konnten schon drei Jahre lang keine Chibodia-Mitarbeiter mehr nach Kambodscha reisen.

Jetzt hatten Richard und Karl Kollmuß die Möglichkeit, die Projekte zu besuchen. Der Wirtschaftsingenieur finanziert über Patenschaften die Entwicklung von Kindern, die sonst in der Gesellschaft stark benachteiligt wären.

Der Verein Chibodia besteht mittlerweile seit zwölf Jahren und hat 150 Mitglieder und Paten. In dieser Zeit wurden mehr als 600 hilfsbedürftige Kinder in Kambodscha unterstützt. Ansprechpartnerin für Patenschaften ist Sabine Solbach, solbach@chibodia.com. Wer spenden möchte, kann dies mit folgenden Kontodaten tun: Chibodia e.V., IBAN: DE60 5139 0000 0097 2443(08, BIC: VBMHDE5F

Weitere Informationen unter www.chibodia.com.

Auch interessant