1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

1300 Euro Erlös an Familienzentrum gespendet

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_1006_jcs_Spende_1_4c
Regina Brucker (l.) und Wilma Schäfer (Assistenz der Hausleitung) bei der Spendenübergabe. Foto: Wißner © Wißner

Pohlheim (twi). Einen Spendenscheck über 1300 Euro hatte Regina Brucker aus Dorf-Güll bei ihrem Besuch des Familienzentrum für krebskranke Kinder in Gießen mitgebracht und überreichte diesen an Wilma Schäfer, Assistenz der Hausleiterin.

Es ist nicht die erste Spende, die Brucker dem Familienzentrum und der Station Peiper der Gießener Kinderklinik macht. In den letzten fünf Jahren hat sich rund 5000 Euro an beide Einrichtungen gespendet. In den 80er Jahren wurde ihr Sohn erfolgreich auf der Station Peiper behandelt und seinerzeit besuchte sie auch das Familienzentrum, kennt das seit mittlerweile 36 Jahren Angehörigen krebskranker Kinder eine Unterkunft auf Zeit bietende Haus von Beginn an und weiß um dessen wertvolle Arbeit.

Wunsch, etwas zurückzugeben

»Ich hatte immer das Gefühl, du musst was gutmachen«, verrät Brucker, die ihre große Leidenschaft, die Handarbeit, zugunsten des Familienzentrums einsetzt. Sie häkelt nicht nur Dekoteile und Taschen, sondern auch Mützen und Schals und verkauft diese auf Kreativ- und Weihnachtsmärkten für den guten Zweck.

In den beiden letzten Jahren waren solche Verkaufsmöglichkeiten nicht gegeben, sie fand aber Unterstützung bei »Katrin’s Haarstudio« in Dorf-Güll, wo sie ihre Arbeiten anbieten und verkaufen konnte. Es kamen stattliche 1300 Euro zusammen, die nun das Familienzentrum für die Anschaffung einer Gartengerätehütte verwenden will.

Das Familienzentrum in der Friedrichstraße finanziert sich überwiegend aus Spenden.

Auch interessant