1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Festen kulturellen Platz in der Gesellschaft

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei0306Saengerkranz_St_4c
Der Männerchor Vocale vom Gesangverein Sängerkranz Watzenborn-Steinberg war Gastgeber der »Frühlingsklänge« in St. Martin Foto: Schmidt © Schmidt

Pohlheim (ger). Darüber, dass die Sängerinnen und Sänger endlich wieder nach langer Corona-Pause in die Gesichter von chorbegeisterten Konzertgästen blicken können, freute sich nicht nur der Chorleiter Martin Winkler des Liederkranz Pohl-Göns in Pohlheim. Der gemischte Chor aus dem Butzbacher Stadtteil war auf Einladung des Männerchores Vocale des Gesangvereins Sängerkranz 1876 Watzenborn-Steinberg unter Leitung von Peter Schmitt in die katholische Kirche St.

Martin in die Singende Stadt gekommen, um beim Konzert »Frühlingsklänge« mitzuwirken. Gemeinsam stimmten die Chöre als Zeichen ihrer freundschaftlichen Verbundenheit im Chorsingen am Ende dieses abwechslungsreichen und kurzweiligen Konzertabends die gefühlvolle Pop-Ballade »You raise me up« an.

Den Pohl-Gönser Chorgästen mit Winkler am Pult und begleitet am Klavier von Dr. Florian Ilge war der musikalische Auftakt vorbehalten. Wenig Zeit zum Proben hatten sie gehabt, erinnerte Winkler an die zurückliegenden Monate mit seinen Einschränkungen für die Chöre. Die herausfordernden Zeiten waren ihnen, wie dem Vocale-Männerchor, im Verlauf nicht anzumerken, denn ihr ausgesuchtes Repertoire für diesen Abend zeigte sich anspruchsvoll. Das zeigte sich bereits beim folgenden Spiritual »My soul, there is a country« von Henry Vaughan und dem ausgewählten Klassiker zum Gotteslob von Mendelssohn-Bartholdy.

Ebensolche Abwechslung von lateinischen Stücken im Wechsel mit Gospel und Spirituals gab es bei dem Vocale-Männerchor zu hören. Im weiteren Verlauf kamen neben internationalen ebenso deutsche Chorklassiker zu Ehren. Besonders »Das Morgenrot« von Robert Pracht, den die Vocale als bekanntes Volkslied anstimmten, bewegte die Zuhörer und einige sangen leise die bewegenden Strophen über den erwachenden Tag eines kühlenden Morgens mit.

Ebenso immer wieder gern gehört, das vom Liederkranz vorgetragene Lied im Volksklang »Am Brunnen vor dem Tore«, das mit seiner Sehnsucht nach Heimat mit dem Lindenbaum über die Zeiten nichts an seinem Charme in der Leichtigkeit seines Vortrags verloren hat. Am Ende gab es viel Applaus für alle Sängerinnen und Sänger mit ihren Chorleitern Martin Winkler und Peter Schmidt sowie der instrumentalen Begleitung von Florian Ilge.

Für sie und die Konzertbesucher war es Beweis, dass die Chöre weiterhin ihren festen kulturellen Platz in der Gesellschaft haben.

Auch interessant