1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Finissage mit Prämierung

Erstellt: Aktualisiert:

Pohlheim (jüs). Mit der Finissage und Prämierung der Arbeiten endet am kommenden Samstag, 2. April, Beginn um 11 Uhr, im Foyer der Volkshalle in Watzenborn-Steinberg, die unter dem Thema »Meine Heimat in einem geeinten Europa« stehende Bilderausstellung.

Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Pohlheim und Admont haben Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule (ARS) Pohlheim, der Volks- und Mittelschule Admont sowie den Zircer Schulen Reguly Antal Német Nemzetiégi und dem III. Béla Gimnázium, Müvèszeti Szakgimnazium és Alapfokú sich an einer gemeinsamen Bilderausstellung beteiligt. Seit Anfang Dezember 2021 ist die unter der Schirmherrschaft von Landrätin Anita Schneider stehende Bilderausstellung im Rahmen von »Kunst im Rathaus Pohlheim« noch bis zum Wochenende zu sehen.

Besondere Präsente

Die Prämierung der besten Bilder wird bei der Finissage vorgenommen. Neben den Pohlheimer Schülern mit Angehörigen und den beiden Kunstlehrerinnen sowie dem Bewertungsteam - darunter auch Stadtverordnetenvorsteherin Hiltrud Hofmann - haben Landrätin Anita Schneider und Bundestagsabgeordneter Felix Döring (SPD) ihre Teilnahme zugesagt. Kurzfristig absagen mussten Admonts Bürgermeister Christian Haider sowie dessen Stellvertreterin Katrin Laubichler.

Landrätin Schneider wird die Preisverleihung vornehmen. Die beiden Künstler der jeweiligen Partnerstädte mit den besten Arbeiten erhalten ein besonderes Präsent. Alle anderen an der Ausstellung beteiligten Künstler erhalten neben einer Urkunde auch ein kleines Geschenk.

Für die Teilnahme an der Finissage gelten die am Veranstaltungstag gültigen Corona-Bestimmungen.

Auch interessant