1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Geburtstags-Spendenbox überreicht

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_2804_jcs_Gimbel_2_4c
Pohlheims erster Stadtrat Klaus-Dieter Gimbel (r.) übergibt seine Spende an Bürgermeister Ruck. © Schmidt

Pohlheim (ger). Der erste Stadtrat der Stadt Pohlheim, Klaus-Dieter Gimbel, wollte nicht nur seinen 70. Geburtstag mit Familie, Freunden, Vereinsvertretern und Weggefährten feiern, viel mehr wollte er dabei denen helfen, die Hilfe notwendig haben.

Gesagt, getan, nach dem Angriff von Russland auf die Ukraine und der folgenden Flüchtlingswelle, die sich bis in seine Heimatstadt auswirkte, war ihm klar, hier vor Ort werden die Spenden gebraucht. Seine neunjährige Enkelin Matilda bastelte für ihn eine Spendenbox in den Nationalfarben Blau und Gelb mit einer Friedenstaube und die wurde beim Geburtstagsempfang im Gasthaus Grüner Baum hingestellt und die Gäste gebeten, für die Pohlheimer Ukraine-Flüchtlingshilfe zu spenden. Jetzt übergab er insgesamt die von ihm auf 1200 Euro aufgestockte Spende an Pohlheims Bürgermeister Andreas Ruck. Der bedankte sich entsprechend bei dem Stadtrat für dessen private Initiative.

Das Geld wird für die Flüchtlinge in Pohlheim gebraucht, denn hier soll es bald neben einer Kleiderkammer noch Deutsch-Kurse und einen Treffpunkt für sie geben. Wer ebenfalls für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Pohlheim spenden möchte, kann dies über die Spendenkonten der Limesstadt tun: Sparkassen-Konto DE42 5135 0025 0242 0010 84 oder bei der Volksbank Mittelhessen DE67 5139 0000 0060 0115 08.

Auch interessant