1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

»Kein ›Weiter so‹ beim Flächenfraß«

Erstellt: Aktualisiert:

Pohlheim (red). Nach der Vorstellung des Regionalplans Mittelhessen und den Planungen zur weiteren Ausweisung von Siedlungs- und Verkehrsflächen stellte die Grüne Fraktion in Pohlheim einmütig fest, dass sie dieser ungebremsten Wachstumsideologie auf keinen Fall zustimmen könne.

Das gelte für den Wunsch nach immer mehr Wohngebieten auf der grünen Wiese ebenso, wie für das Ansinnen, die Vorrangflächen für Natur und Landwirtschaft zu verringern, heißt es in einer Pressemitteilung.

Schon der veröffentlichte Plan ermögliche nach wie vor zu viel an zusätzlicher Flächenversiegelung (insgesamt weitere 43 Hektar Siedlungsfläche), die dem eigentlich notwendigen Ziel des Stopps der Flächenversiegelungen in absehbarer Zukunft drastisch widerspreche.

Die Annahme, dass ein weiterer Bedarf an Siedlungsflächen in Pohlheim aufgrund von Bevölkerungswachstum in der Stadt bestehe, resultiere allein aus dem raumplanerischen Wunsch der großen Koalition in der Regionalversammlung, Wachstum im Speckgürtel der Oberzentren beziehungsweise im verdichteten Raum zu konzentrieren, wovon Pohlheim direkt betroffen sei.

»Schon jetzt hat unsere Bevölkerung unter dem Lärm von zwei Autobahnen sowie enormem innerstädtischen Verkehr zu leiden, jedes weitere Ausweisen von zusätzlicher Siedlungsfläche verschärft die Probleme«, ist sich Simone van Slobbe-Schneider, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, sicher.

Und auch das neue Gewerbegebiet Garbenteich-Ost drohe die Menschen nicht nur in den angrenzenden Wohngebieten erheblich zu belasten, ergänzt Michaela Schöffmann.

Für die Grünen sei es notwendig, die Ortskerne zu erhalten, Baulücken zu schließen und in den Ortsteilen die Lebensqualität durch eine vernünftige Infrastruktur zu verbessern.

»Innen- vor Außenentwicklung, Nahversorgung sichern und ein Ausbau des ÖPNV, das hat für uns Grüne absoluten Vorrang«, stellt der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Simon Hafemann, abschließend fest.

Auch interessant