1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Melodiös und kurios in der Christuskirche

Erstellt: Aktualisiert:

Pohlheim (ger). In der zweiten Auflage von »Abendmusik in der Christuskirche« war diesmal das bekannte »Trio d’accord« mit Katharina Fendel (Flöte), Selma Bonney-Raven (Violine) und Julia Reck (Klavier). Sie hatten dafür ein einstündiges Programm für die rund 50 gekommenen Pohlheimer Konzertfreunde zusammengestellt, dass die Kantorin der evangelischen Kirchengemeinde Watzenborn-Steinberg Cordula Scobel mit einer Auswahl von »wunderbarer Musik« ankündigte.

Die drei Musikerinnen zeigten sich gleich zu Beginn gut aufgelegt und hatten mit dem zeitgenössischen Komponisten Jacques Ilbert (1890-1962) sich dessen Stück »Deux Interludes - Andante espressivo - Allegro vivo« mit seiner französisch-spanischen Romantik, das bis hin zum Motiv des Verführers Don Juan reichte, ausgesucht. Motive mit Gesang von Vögeln wurden bei Bohuslav Martinus »Erster Sonate für Flöte und Klavier« lebendig, deren Aufführung melodiös mit kuriosen Rhythmen daher kam. Es folgten, passend für die Leichtigkeit des Spiels der drei Frauen, aus der Feder von Lili Boulanger (1893)-1918) »Deux Morceaux« sowie die »Suite en Trio« von Mel Bonis (1858-1937) und »Medailles Antiques« von Philippe Gaubert (1879-1941). Starker, eine Zugabe fordernder Applaus stand am Ende, dem das Trio gerne mit einem abschließenden Stück folgte.

Bei einem Glas Wein im Kirchgarten nutzen die Besucher danach die Möglichkeit zum Gespräch mit den Instrumentalistinnen an diesem gut temperierten Sommerabend. Die nächste »Abendmusik in der Christuskirche« findet am Freitag, 22. Juli um 19.30 Uhr mit musikalischen Raritäten von dem Lenz-Trio Susanne Oehler (Querflöte), Karel Fleischlinger (Gitarre) und Torsten Oehler (Cello) statt.

Auch interessant