1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Musik für Herz und Sinne in Dorf-Güll

Erstellt:

gikrei1409Sometimeszudri_4c
»Sometimes zu dritt«: Eva Saarbourg (r.), Martina Mulch-Leidich und Thorsten Häuser. Foto: Schu © Schu

Unter »Sometimes zu dritt« traten Eva Saarbourg und Martina Mulch-Leidich beim Konzert in der Dorf-Güller Klosterwaldhalle zusammen mit Thorsten Häuser auf.

Pohlheim (jüs). Nicht wie allseits bekannt und gewohnt als Duo »Sometimes«, sondern unter »Sometimes zu dritt« traten Eva Saarbourg und Martina Mulch-Leidich beim Konzert in der Dorf-Güller Klosterwaldhalle zusammen mit Thorsten Häuser auf, das von der SPD Pohlheim veranstaltet wurde. Vorsitzender Peter Alexander freute sich über die zahlreichen Besucher, darunter Ortsvorsteher Karl-Heinz Kuhl mit Ehefrau, die er im voll besetzten Saal begrüßen konnte.

Mitgebracht hatte das Trio Musik für Herz und Sinne. Musik, die auch den Akteuren auf der Bühne von Herzen kam. Aufgeteilt war der Auftritt - mit bis auf zwei Ausnahmen in englischen Texten - in drei Blöcke, beginnend mit dem Duo »Sometimes«, der Watzenborn-Steinbergerin Eva Saarbourg (Gitarre und Gesang) und der Dorf-Güllerin Martina Mulch- Leidich (Gesang). Zum Repertoire gehörten Lieder wie »Time after time« (Cindy Lauper), »Shallow« (Lady Gaga/Bradley Cooper), »Cover me in sunshine« (Pink), »Blackbird« (The Beatles). »Sunrise« (Norah Jones) und »Du bist das Licht« (Gregor Meyle).

Der mittlere Block war mit einem Solo-Auftritt Thorsten Häuser als Keyboarder und Sänger vorbehalten. Er brachte Titel von REO Speedwagon, Toto, Billy Joel, Curtis Stigers, Paul Young, Eagles und Huey Lewis & the news zu Gehör.

Danach hieß es »Sometimes zu dritt« und das Versprechen und die Ankündigung, als Trio aufzutreten, wurde eingelöst. Mit Begeisterung wurden die einzelnen Liedvorträge, zu denen unter anderem »Walking in Memphis« (Marc Cohen) »Dear Mr. President« (Pink) und besonders stimmgewaltig »You’re the voice« (John Farrnham) gehörten, begleitet und bejubelt. Ganz besonders, als es von Thorsten Häuser zwischendurch scherzhaft hieß: »Ihr glaubt es nicht, das nächste Lied ist auf Deutsch«. Mit langanhaltendem verdienten Applaus wurde das Trio nach einer Zugabe herzlich verabschiedet.

Das Duo »Sometimes« trat erstmals gemeinsam mit Thorsten Häuser, Vocale-Sänger beim Gesangverein »Sängerkranz« Watzenborn-Steinberg sowie Mitglied der Band »Loundhouse« auf. Mit Martina Mulch-Leidich als Sängerin trat er bereits 1991 mit seiner damaligen Band »Akbatros« auf, seitdem hat man sich nie aus den Augen verloren, wie er nach dem Konzert im Gespräch mit unserer Zeitung hervorhob.

Erste Kontakte mit dem Duo entstanden 2018 und vor einem halben Jahr wurden konkrete Pläne geschmiedet, so dass jetzt Premiere gefeiert werden konnte.

Auch interessant