1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Pohlheim-Party steigt im Juli

Erstellt:

gikrei_wwmitmachen_09032_4c_1
Eine ansprechende Internetseite für die große Pohlheim-Party im Juli wurde bereits eingerichtet. Screenshot: Weißenborn © Red

Der Pohlheimer Gewerbeverein und das Stadtmarketing laden zum Tag der offenen Tür in die Limesstadt ein.

Pohlheim (ww). Pohlheim ist bewegt, kreativ und trotzt der Pandemie, all das und viel mehr vereint der Slogan »Pohlheim macht auf«. Über 100 Akteure haben sich zusammengefunden, um die Limesstadt in ihrem 50. Lebensjahr am zweiten Juli-Wochenende in ihrer Vielfalt zu präsentieren. Unter der Federführung des Gewerbevereins um Reimar Stenzel und einer Stadtmarketing-Gruppe, der unter anderem Christian Görlach aus Holzheim und Günther Dickel aus Watzenborn-Steinberg angehören, entstand Ende des vergangenen Jahres die Idee. Eine Internetseite unter pohlheim-macht-auf.de ist bereits eingerichtet und am heutigen Mittwoch, 9. März, findet ein Infoabend in der Sport- und Kulturhalle in Garbenteich ab 19.30 Uhr statt.

Von sieben bis zu 33 Rückmeldungen je nach Stadtteil berichtet der Gewerbevereinsvorsitzende Reimar Stenzel. Jetzt gehe es darum, das Ganze in ein Wochenende zu packen. »Lasst uns in allen Stadtteilen die 50 Jahre Pohlheim feiern«, hatte die Stadtmarketing-Gruppe als Ziel für dieses Jahr bestimmt. 550 Briefe wurden nicht nur an Gewerbetreibende der Stadt verschickt, betont Stenzel, den besonders beeindruckt, wie die Pohlheimer an einem Strang ziehen, um ihre Stadt ins Rampenlicht zu rücken. Die Resonanz sei überwältigend gewesen. Den Kritikern, natürlich gab es welche, hat der Hausener Unternehmer immer wieder erklärt, selbst wenn es weitere Corona-Varianten geben werde, »die Planungen gehen uns nicht verloren, dann feiern wir halt später.« Natürlich beteiligt sich die Stadt Pohlheim am Gelingen. Zum Festwochenende am 9. und 10. Juli soll ein engerer Takt für den Busverkehr in der Stadt umgesetzt werden.

Stenzel hatte noch zu seinen Stadtparlamentszeiten vorgeschlagen, 50 Jahren Pohlheim mit einem Fest in allen Stadtteilen zu verbinden. Dazu schwebte ihm auch eine große dezentrale Gewerbeausstellung in Pohlheim vor. Damals hieß es allerdings von anderen, viel zu aufwendig, doch die derzeit Zahl von 107 Akteuren, die mitmischen wollen, sagt etwas anderes aus. Stenzel will bis Ende April die Grobplanung der Veranstaltungen in den Ortsteilen auf dem Tisch haben. Über die Internetseite und soziale Medien werden sie vorgestellt. Sogar Vereine hätten bekundet, ihre Jubiläumsfeierlichkeiten in »Pohlheim macht auf« zu integrieren.

Im Dezember hatten die Initiatoren zunächst mehr als zwanzig Mitstreiter anvisiert, um das Wochenende durchführen zu können. Nach einer größeren Veranstaltung im Januar waren auf einmal fünfzig Organisationen, darunter die Lebenshilfe, und Unternehmen wie Auto Häuser bereit mitzuziehen. Es wurden immer mehr, einige Bürger wollen sogar Hausflohmärkte anbieten. Stenzel spricht von einer »Gesamt-Pohlheim-Fete« am 9. und 10. Juli, die mit einer Präsenz-, aber auch einer Onlineveranstaltung kombiniert eröffnet werden soll. Wer noch mitmachen möchte, kann sich auf der Internetseite online anmelden oder ein Formular ausdrucken und absenden. Eine Auflistung der derzeit 107 Mitstreiter findet sich ebenfalls dort.

»Uns geht es darum, denjenigen, die hier wohnen, zu zeigen, was die Stadt zu bieten hat. Dazu kann jeder Pohlheimer beitragen. Wir hoffen darauf, dass daraus ein Pohlheim-Feeling wird.«

gikrei_wwstenzel_090322_4c
Reimar Stenzel Vorsitzender des Gewerbevereins © Red

Auch interessant