1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Rasende Ausbreitung

Erstellt:

gikrei_wwbaum_220722_4c
Blitzeinschlag im Tannenbaum. Foto: FFW Pohlheim © FFW Pohlheim

Zwei Flächenbrände und ein Blitzeinschlag in einer Tanne beschäftigten die Pohlheimer Feuerwehr am Mittwochabend.

Pohlheim (ww). Es hat schon größere Flächenbrände in Pohlheim gegeben, doch die Heftigkeit wie der Wind die Flammen am Mittwochabend kurz vor dem Regen auf einem Feld anfachte, verwunderte selbst Stadtbrandinspektor Bernd Schöps. Zunächst war gegen 19.13 Uhr ein kleinere Flächenbrand auf 20 Quadratmetern in Watzenborn-Steinberg gemeldet worden. Daher fuhren zunächst nur zwei Fahrzeuge vor, darunter ein Tanklöschfahrzeug aus Linden, doch es zeichnete sich gleich ab, dass ein oberhalb gelegenes Waldstück in der Verlängerung »Am Zollstock« bedroht ist. Rasend schnell breiteten sich die Flammen aus. Mit Unterstützung von 30 Einsatzkräften wurde die 20 000-Quadratmeter-Fläche gelöscht. Auf der Rückfahrt um 20.44 Uhr meldete sich erneut der Pager. Diesmal brannte ein rund 1500 Quadratmeter großes Feldstück in Garbenteich auf der Nordseite der Landesstraße Höhe Abzweig Dorf-Güll. Dank der Hilfeleistung der Landwirte mit Grubbern zum Umwälzen, war hier beim Einsatz von sechs Feuerwehrkräften der Brand schnell eingedämmt. Nichts deutete auf eine Ursache für den Brandherd hin, so Schöps. Als der Dorf-Güller am späten Abend wieder zu Hause war, wurde ein Grasfeuer in Watzenborn-Steinberg gemeldet. Ein ungläubiger Blick nach draußen, wo es strömend regnete, führte zu einer Nachfrage. Tatsächlich hatte der Blitz in die Krone einer 20 Meter hohen Tanne an der Bahnstrecke zwischen Watzenborn und Petersweiher eingeschlagen, von der brennende Äste auf eine Grasfläche fielen. Der Baum brannte im oberen Drittel komplett ab.

gikrei2107flaechenbrand_2_4c
Auch Landwirte halfen mit, den Brand auf einem Feld in Garbenteich zu bekämpfen. Foto: FFW Pohlheim © FFW Pohlheim

Auch interessant