1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Unterstützung für Schwimmbad zugesagt

Erstellt:

Von: Albert Mehl

Der Schwimmbadverein erhält für anstehende Sanierungen die Unterstützung des Ortsbeirates. Dieser will sich auch um bessere Radwegeführung im Stadtteil kümmern.

Pohlheim (amp). Viele kleine Einzelteile setzen sich zu einem Puzzle zusammen. Das kann bunt, muss nicht groß sein. Ähnlich verhielt es sich beim Ortsbeirat Holzheim in der ersten Sitzung des Gremiums im südlichsten Stadtteil Pohlheims nach der Sommerpause.

Ein beherrschendes Thema fehlte, dafür wurden die Entwicklung unterschiedlicher Themen erörtert und etliche Mitteilungen aus dem sowie Anfragen an das Rathaus getätigt. So wurden etwa die für Radfahrer neuralgischen Punkte in Holzheim erörtert. Eklatant erschien den Ortsbeiräten die Unübersichtlichkeit bei den An- und Zufahrten zur Sporthalle vor allem von der Straße nach Grüningen, aber auch nach Dorf-Güll.

Zusammen mit weiteren Ansätzen (Ausweisung von Nebenstraßen für Radfahrer, Umleitungen um den Ort etc.) soll hier eine Begehung einen besseren Überblick verschaffen. Ein Ortstermin hat vor wenigen Tagen beim Freibad Holzheim stattgefunden.

Hier sagte der Ortsbeirat dem Schwimmbadverein Unterstützung für anstehende Sanierungen zu und will auf die Stadtverordnetenversammlung einwirken, dass diese mit der Hilfe von Sachverständigen ein Konzept für notwendige Veränderungen, auch im Blick auf die energetische Ausstattung, auf den Weg bringt. Aus dem Gremium kam der Hinweis, dass das 1963 gebaute Schwimmbad vor zwölf Jahren grundlegend saniert worden sei und eine solche Sanierung in der Regel rund 15 Jahre vorhalte.

Im Blick auf die angestrebte Multifunktions- und Mehrgenerationen-Sportanlage auf dem Gelände des Tennisclubs will Ortsvorsteher Daniel Jung eine Bürgerversammlung vorbereiten und dazu auch den Verein Gießener Land einbeziehen. Ein vergleichsweise neues Thema ist die Nutzung des Innenhofs der Kulturellen Mitte.

Da es nicht erlaubt ist, Stühle aus der »Kulti« im Außenbereich zu verwenden, sinnen die Ortsbeiräte auf Abhilfe. Dabei stellten sie auch fest, dass mehr und mehr entsprechende Räumlichkeiten für Veranstaltungen im Stadtteil wegfallen würden.

Ortsvorsteher Jung wies bei den Mitteilungen auf die Verlegung der Stolpersteine in Holzheim am 14. Dezember (ab 10 Uhr beginnend in der Hauptstraße 80 durch den Künstler Gunter Demnig) und eine korrespondierende Andacht um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche hin.

Zudem ist vorgesehen, dass die Initiative »Pohlheim macht auf« bei einer Neuauflage sich am Wochenende 8./9. Juli 2023 auf die Stadtteile Holzheim und Garbenteich konzentrieren will.

Auch interessant