1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Rabenau

Auflösung beschlossene Sache

Erstellt: Aktualisiert:

Rabenau (red). Die Evangelische Frauenhilfe Allertshausen, die 1930 gegründet worden ist, galt als die Frauenvereinigung in Allertshausen. Nun löst sie sich auf.

»Damals war es so, dass jede Frau in Allertshausen ein Teil unserer Vereinigung war«, berichtet Schriftführerin und Kassiererin Doris Hubka.

Bei den wöchentlichen Treffen tauschte man sich über das Neueste im Dorf aus, tätigte Krankenbesuche, bot Bedürftigen sämtliche Hilfestellungen an und trug zur Stärkung der Dorfgemeinschaft bei.

Aktuell sind nur noch 17 Frauen engagiert. Schweren Herzens hat sich die Gemeinschaft zur Auflösung entschieden und spendet Vereinsvermögen von 500 Euro an das Haus Samaria Hospiz.

Vorsitzende Ursula Schomber erklärt, dass die Spende an das Haus Samaria eine Herzensangelegenheit ist. »Im Jahre 2017 ist mein Vater seinen letzten Lebensweg im Haus Samaria gegangen. Seine herzliche, fürsorgliche und kompetente Betreuung und Begleitung hat mich zutiefst berührt. Wir wussten ihn gut aufgehoben und haben uns in allerlei Hinsicht bestens unterstützt gefühlt.«

Peter Weissner, Einrichtungsleiter des Haus Samaria, bedankte sich herzlich für die Spende.

Auch interessant