1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Rabenau

Jörg Halbich folgt auf Ida Becker

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_3103_dge_Joerg_Hal_4c
Jörg Halbich © Red

Rabenau (red). Kaum ein Jahr ist die Kommunalwahl her, stehen bei Bürger für Rabenau Veränderungen an. Wie Christoph Nachtigall, Fraktionsvorsitzender der Bürger für Rabenau (BfRab), mitteilte, wird die langjährige Kommunalpolitikerin Ida Becker aus Kesselbach vom Gemeindevorstand als Geschäftsführerin in die Fraktion wechseln.

Ganz unfreiwillig sei der Wechsel jedoch nicht. »Mir fällt es schwer, den Gemeindevorstand zu verlassen, jedoch muss ich mich an die Vorgaben der hessischen Gemeindeordnung halten und den Bestimmungen beugen«, so Becker. Zehn Monate nach der Benennung durch Rabenaus Bürgermeister Florian Langecker habe die Verwaltung festgestellt, dass »Becker nicht im Gemeindevorstand mitwirken dürfe, erläuterte Nachtigall. Eine Familienangehörige, die auf der Verwaltung arbeitet, könne hier im Konflikt stehen, habe die Begründung zur Aufforderung der Amtsniederlegung seitens der Verwaltung gelautet. Mit Ida Becker hätten die Bürger für Rabenau eine erfahre Kommunalpolitikerin in ihren Reihen. »Da war schnell klar, dass wir Ida Becker auch weiterhin in die politische Arbeit einbinden werden. Sie wird ab sofort als Fraktionsgeschäftsführerin die Fraktionsführung aktiv in ihrer Arbeit unterstützen, und den übrigen politischen Mandatsträgern weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen« so Christoph Nachtigall.

Den freigewordenen Platz im Gemeindevorstand wird der 41-jährige Allertshäuser Jörg Halbich ausfüllen. Halbich, der als Projektkoordinator bei einem regionalen Medienunternehmen arbeitet und nebenberuflich als Finanzcoach tätig ist, werde nun seine Fähigkeiten im Gemeindevorstand einbringen. Einen Schwerpunkt sieht Halbich in der Infrastruktur der Gemeinde, wobei es ihm hierbei nicht nur um eine bessere Vernetzung der Ortschaften, sondern auch um die Attraktivität unserer Gemeinde generell gehe.

»Wir sind froh, dass mit Jörg Halbich auch wieder jemand jüngeres in den Gemeindevorstand einzieht, der einen ganz anderen Blick auf die Verwaltung mitbringt. Aber natürlich freut uns auch, dass der Ortsteil Allertshausen nun auch im Gemeindevorstand vertreten ist«, erklärte Nachtigall.

Foto: BfRab

Auch interessant