1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Rabenau

Überall »mit Herzblut dabei«

Erstellt:

gikrei_1208_dge_Rabenau__4c
Bürgermeister Florian Langecker (mitte) und Personalrats-Vorsitzender Stefan Kratz (r.) dankten und gratulierten Hans Heinz Fabel. Foto: Heller © Heller

Rabenau (voh). »Hansi« ertönte es dreimal laut aus 77 Kinderkehlen. Die Tür zum großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses Allertshausen öffnete sich und Hans Heinz Fabel, genannt Hansi, kam herein. Seine Ehrung für 40 Jahre im Dienst der Gemeinde Rabenau stand auf dem Programm. Gerade hatten die Kinder das Mittagessen, Chili con carne, verputzt. Die Rabenauer Ferienspiel-Woche läuft nämlich nach zwei Ausfalljahren wieder und, wie schon vor der Pandemie üblich, das Dorfgemeinschaftshaus wiederum täglich der zentrale Treffpunkt.

Weil Fabel bereits 29 Jahre die Ferienspiele mit betreut und organisiert (ohne Corona 31 Jahre), hatte man die offizielle Ehrung dorthin verlegt. Bürgermeister Florian Langecker erläuterte das langjährige Engagement Fabels in Rabenau. Am 1. August 1982 habe er die zweijährige Berufsausbildung zum Forstwirt begonnen. Dann habe ihn die Gemeinde in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Ursprünglich hätte es Fabel zur Polizei gezogen, wusste Langecker. Im Gemeindewald habe er weitreichende Berufserfahrung gesammelt. Fabel zeichne sich aus durch »absolutes Pflichtbewusstsein und Verantwortungsbereitschaft«.

Außerdem sei Fabel über 35 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv, dem Sportverein Geilshausen verbunden (er wohnt in Geilshausen) und in verschiedenen Ortsvereinen tätig.

Weiterhin sei er Mitglied im Marktausschuss des Londorfer Michaelismarktes und dieses Jahr (nach zwei Jahren Pause) wiederum in dessen Vorbereitung und beim Durchführen eingebunden. Personalrats-Vorsitzender Stefan Kratz würdigte Fabels »hohe Loyalität der Gemeinde gegenüber«. Durch sein »freundliches, aufgeschlossenes und hilfsbereites Wesen« erfahre er Anerkennung bei den Ferienspielen. Fabel bekannte zu seinem ehrenamtlichen Einsatz, er sei überall »mit Herzblut dabei«. Der Forstwirt erwähnte die aktuellen Probleme im Wald. Gemeindebrandinspektor Markus Göbel überbrachte für das übrige Betreuerteam ein Präsent.

Weiterhin gratulierten Personalamtsleiter Karl Ernst Reder, die Sachbearbeiterin Forstwirtschaft Andrea Zinnkann und Fabels Arbeitskollege aus Allendorf/Lumda, Lutz Büttner. Fabel sagte zu den Kindern gewandt: »Mir macht’s immer noch Spaß mit Euch«. Die Angesprochenen brachten ein Ständchen: »Die wunderschönen Ferienspiele«. Die wurden nachmittags mit Kanufahren auf dem Dorfteich fortgesetzt.

Auch interessant