1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

Angebote an Landkreis melden

Erstellt: Aktualisiert:

Reiskirchen (red). Erfreulicherweise ist laut Bürgermeister Dietmar Kromm die Bereitschaft, Wohnungen für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine anzubieten, in Reiskirchen groß.

Um Doppelmeldungen von Wohnungen möglichst zu vermeiden, bittet die Gemeinde Reiskirchen und der Landkreis Gießen, diese direkt an die Wohnraumbörse des Landkreises zu melden. Bevorzugt sollen Angebote per E-Mail direkt an gu@lkgi.de gemeldet werden. Der Fachdienst Migration des Landkreises Gießen nimmt diese Angebote auf und gibt diese gebündelt an die jeweiligen Kommunen weiter. Die Kommunen prüfen die Bedingungen vor Ort und stimmen Zeitpunkt und Details der Unterbringung mit den Anbietern ab.

Die Gemeinde rät ankommenden ukrainischen Staatsangehörigen, sich immer erst bei der zuständigen Ausländerbehörde, beim Landkreis Gießen registrieren zu lassen. Alle wichtigen Informationen erfährt man unter dem Link https://www.lkgi.de/gesundheit-und-soziales/3861-informationen-zur-aufnahme-von-menschen-aus-der-ukraine. Hier besteht auch die Möglichkeit, vorab eine Online-Aufenthaltsanzeige auszufüllen.

Auch interessant