1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

Bürgerbus bislang nur zögerlich genutzt

Erstellt: Aktualisiert:

Reiskirchen (csl). Über einen Monat gibt es den behinderten- und seniorengerecht ausgebauten Bürgerbus der Gemeinde Reiskirchen, welcher nur zögerlich genutzt wird. Die Anmeldung der Bedarfe von Bürgern fehle noch, so Adelheid Armstroff von der Reiskirchener Ehrenamtsagentur. Die Hauptakzeptanz käme aus Reiskirchen selbst, aus den Ortschaften ergebe sich wenig Resonanz, resümierte Armstroff weiter.

Auch außerhalb

Sie vermute, dass das Angebot noch nicht »in aller Munde« sei: Der Bürgerbus kann zum Einkaufen ausschließlich innerhalb der Gemeinde Reiskirchen genutzt werden. Sollten Fahrten zu Ärzten, Therapeuten, Podologen oder beispielsweise einem seit vielen Jahren liebgewonnenen Friseur erfolgen, kann dies auch außerhalb der Gemeinde geschehen. Gibt es einen Bedarf, können auch (bei frühzeitiger Anmeldung) Zeiten des Bürgerbusses individuell angepasst werden, machte sie im Rahmen der Sitzung des Seniorenbeirates Reiskirchen aufmerksam.

Auch Vereine der Großgemeinde können den Bus ausleihen, sofern die Fahrt den Zielen des Vereins diene. Das Angebot für die Bürger sei kostenlos. Die aktuellen Fahrtzeiten und angefahrenen Ortschaften sind: Montags 8.30 bis 13.30 Uhr Bersrod, Winnerod und Reiskirchen sowie 14 bis 18 Uhr Saasen, Bollnbach und Lindenstruth. Donnerstags von 8.30 bis 13.30 Uhr Hattenrod und Burkhardsfelden sowie 14 bis 18 Uhr Ettingshausen. Weitere Anmeldungen können täglich zwischen 9 bis 12 Uhr unter 06408/95 90 120 oder unter der E-Mail-Adresse buergerbus@gemeinde-reiskirchen.de erfolgen.

Auch interessant