1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Erstellt:

Reiskirchen (kag). Im Rahmen des Touristischen Arbeitskreises Gießener Lahntäler - Lahn, Lumda, Wieseck, Salzböde, haben die Kommunen Allendorf/Lda., Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg im Aufgabenfeld »Tourismus« über einen Zeitraum von etwa zwei Jahren zusammengearbeitet. Mit Hilfe von Fördermitteln aus dem »Leader«-Programm wurde ein Projektbeauftragter zum 1.

Dezember 2020 ermöglicht, dessen Vertrag zum 30. September 2022 endet.

Da sich das Projekt in der Praxis bewährt habe, soll es nun fortgeführt werden. Dazu ist es notwendig, die öffentlich rechtliche Vereinbarung zwischen den Kommunen in der überarbeiteten Form fortzuführen. Für die Gemeinde Reiskirchen entstehen dabei jährliche Kosten in Höhe von knapp 17 000 Euro.

Folgerichtig legte der Gemeindevorstand einen Beschlussvorschlag vor, der vorsieht, dass die Gemeinde weiter am Tourismus-Projekt »Gießener Lahntäler« teilnimmt, sowie 16 981,08 Euro für das Haushaltsjahr 2023 bereitstellt. Der Beschluss wurde im Haupt- und Finanzausschuss bei fünf Ja- und zwei Nein-Stimmen angenommen.

Vor der Entscheidung hatte die Projektbeauftragte Anna Christina Erb den Ausschussmitgliedern das Projekt präsentiert. Sie ist verantwortlich für den Internetauftritt der Gießener Lahntäler und hat diese Web-Präsenz ins Leben gerufen.

Dort sind einige ihrer Projekte zu finden, wie Tag des offenen Denkmals, Kultur im Fluss, Wander- und Radwege und der »Image-Flyer«.

Mit ihren fünf Rubriken Aktuelles, Veranstaltungen, Entdecken und Erleben, Aktiv sein sowie Regional einkaufen zeigt sie, was die Gießener Lahntäler bieten.

Auch interessant