1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

Musikverein Reiskirchen zeigt bei Weinfest große Bandbreite

Erstellt:

gikrei_0610_jcs_Spielman_4c
Der Spielmannszug des Reiskirchener Musikvereins eröffnet das Weinfest musikalisch. Foto: Musikverein Reiskirchen © Musikverein Reiskirchen

Reiskirchen (red). Pünktlich als der Spielmannszug des Musikvereins Reiskirchen unter der Leitung von Tanja Müller-Schlösser das diesjährige Weinfest eröffnete, hatte der Wettergott doch noch einsehen und es blieb nicht nur trocken, sondern die zahlreich erschienenen Gäste wurde auch noch von der Sonne verwöhnt.

Der Spielmannszug brachte als erstes den Marsch »Lexington« zu Gehör, gefolgt von weiteren Musikstücken wie den »Marathon Marsch«, der noch von Otmar Scheld vor vielen Jahren extra für den Spielmannszug arrangiert wurde und der Ohrwurm »Wellermann«. Nach einer kurzen Pause folgten unter anderem noch der »Eurovisie-Marsch«, »Drums and Guns« und zu guter Letzt der »Winzer Marsch«.

Danach folgten die Kinder der Kindermusikschule unter der Leitung von Sandra von Keutz und Tanja Lippert. Die Kinder trugen verschiedene Klatsch-, Rhythmus- und Bewegungslieder vor, bei denen auch Rhythmusinstrumente benutzt wurden.

Im Anschluss zeigte das Jugendblasorchester zusammen mit der Erwachsenenbläserklasse ihr Können. Unter der Leitung von Julian Ortlib erklangen unter anderem der »Beetle Boogie«, »The Hanging Tree« aus dem Film »Tribute von Panem«, »A Song for you« oder auch den »Sun Calypso«.

Zum ersten Mal war das Schulorchester der Theo-Koch-Schule vertreten. »Pirates of the caribbean« aus dem gleichnamigen Film, gefolgt von »Sweeney« wurde unter der Leitung von Sarah Breitstadt den Zuhörern geboten.

Als gemeinsames Musikstück zusammen mit dem Großen Blasorchester von Reiskirchen gab es weitere Filmmusik. »Selections from the Star Wars Saga« ließ die Herzen der Sciene Fiction Fans höher schlagen.

Zusammen mit dem Großen Blasorchester spielte der Nachwuchs des Musikvereins dann noch drei weitere Musikstücke, bevor das Große Blasorchester mit seinem Konzert das Weinfest beendete.

Unter der Leitung von Christoph Aßmann wurden Polkas, Märsche und Medleys aufgeführt. Lieder der neuen deutschen Welle mit dem Stück »80er Kult(tour)«, gefolgt von dem Konzertmarsch »Die Sonne geht auf«, die »Heublumen-Polka«, der »Böhmische Traum« , »Simon & Garfunkel« und noch zahlreiche weitere Musikstücke waren zu hören, bevor mit dem »Deutschmeister Regimentsmarsch« ein musikalischer Tag mit gutem Wein endete.

Auch interessant