1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

Reiskirchen: Defizit im Plan für den Wald

Erstellt:

Von: Volker Böhm

Reiskirchen (vb). Einstimmig hat die Reiskirchener Gemeindevertretung in ihrer jüngsten Sitzung den Waldwirtschaftsplan beschlossen. Bei Einnahmen von 113 788 Euro und Ausgaben von 167 922 Euro ergibt sich ein Defizit von 54 274 Euro. Zunehmender Trockenstress und die Folgen von Schädlingen und Krankheiten machen dem Wald zu schaffen. Dies gilt selbstredend auch für die Forstbestände rund um Reiskirchen.

In der Vorlage wird deutlich gemacht, dass es wegen der Abhängigkeit von vielen nicht beeinflussbaren Faktoren zu erheblichen Abweichungen vom Plan kommen könne. Stand jetzt sollen 1095 Festmeter Holz eingeschlagen werden.

Ein umfangreicher Prüfauftrag der Freien Wähler beschäftigt sich mit der Frage, wie erneuerbare Energien gestärkt werden können. So soll der Gemeindevorstand unter anderem prüfen, ob in künftigen Bebauungsplänen Fotovoltaikanlagen vorgeschrieben und Schottergärten begrenzt werden können. Eine alte Idee ist ein Solarpark auf der Kreismülldeponie in Reiskirchen. Zuschussmöglichkeiten für Balkonfotovoltaikanlagen sollen ebenfalls geprüft werden. Für die Bürger sollen Einspartipps gesammelt und mögliche Zuschüsse genannt werden.

Auch interessant