1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

Stichflamme schießt in den Himmel

Erstellt:

Von: Waltraud Albach

gikrei_1309_jffw_vb_1309_4c
Die Präsentation einer Fettexplosion war wieder ein spektakulärer Anblick. Foto: Albach © Albach

Zum 50-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Lindenstruth gab es viele Aktionen. Eine war ganz besonders spektakulär.

Reiskirchen (war) Die Jugendfeuerwehr Lindenstruth feierte in und um das Feuerwehrhaus mit einem Tag der offenen Tür und vielen Attraktionen ihr 50-jähriges Bestehen. Trotz des regnerischen Wetters waren viele Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern oder Großeltern gekommen.

Die Hüpfburg wurde kurzerhand in der Fahrzeughalle aufgebaut, damit sie trotz des Regens benutzt werden konnte. Erstmals hatten die Verantwortlichen eine »Kletterschlange« geordert, die an einem Kran als Fixpunkt befestigt werden musste. Das Gerät forderte viel Geschick und auch Kraft. Es zeigte sich, dass die Kinder im Vergleich zu den Erwachsenen, die das Abenteuer ebenfalls versuchten, die besseren Kletterer waren und gut oben ankamen. Und selbstverständlich war vor dem Korb der Drehleiter aus Grünberg ständig eine Warteschlange, denn jeder wollte Lindenstruth einmal von oben sehen. Die Verantwortlichen der Feuerwehr Lindenstruth dankten den Kameraden aus Grünberg, die dies in ihrer Freizeit ermöglichten.

Der Vereinsvorsitzende Gerhard Albach begrüßte die Ehrengäste und dankte dem Golfpark Winnerod, der das Jubiläum mit einer Sachspende unterstützt hatte. Besonders erwähnte er die ehemaligen Jugendfeuerwehrwarte, von denen einige der besonderen Einladung gefolgt waren.

Bürgermeister Dietmar Kromm (parteilos) dankte der Jugendfeuerwehr für die 50 Jahre Engagement und betonte, dass die Feuerwehr in vielfältiger Weise tätig sei und die Aufgaben immer schwieriger würden, weil sich zum Beispiel die Umwelt verändere. Er übergab eine Urkunde und einen Geldbetrag. Udo Kühn vom Kreisfeuerwehrverband Gießen lobte das vielfältige Angebot der Jugendfeuerwehr, die damit den Spaß, aber auch den Teamgeist bei der Feuerwehr vermittele. Patrick Jünger übergab im Namen der Gemeindejugendfeuerwehr einen Gutschein und war froh, dass nun endlich wieder gemeinsame Aktionen möglich seien. Dominic Burghammer von der Sparkassenversicherung kündigte an, dass ab Januar 2023 mobile Beleuchtungseinrichtungen gesponsert werden. Außerdem überreichte er Jubiläumsprämien für die Jugendfeuerwehr und die Feuerwehr Burkhardsfelden, die kürzlich ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert hatte.

Spektakulär war die Präsentation, die Peter Fink vorbereitet hatte. Er erhitzte Fett und zeigte, was passiert, wenn man versucht, brennendes Fett mit Wasser zu löschen. Es gab eine Fettexplosion. Eine beachtliche Stichflamme schoss in den Himmel. In einer Küche hätte sowas schlimme Folgen.

Die Kleinsten nahmen am Weg entlang der Wieseck an einem Bobbycar-Rennen teil und mussten verschiedene Aufgaben bewältigen, um den Sieger zu ermitteln.

An anderer Stelle konnten die Besucher mit einem Feuerlöscher eine Gasflamme löschen. Informationen über Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung gab es an einem Anhänger des Landkreises. Alles in allem ein erfolgreicher Tag für die Jugendfeuerwehr Lindenstruth, der besonders den Kindern Spaß gemacht hat.

Auch interessant