1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

Umrandung stellt Hindernis dar

Erstellt: Aktualisiert:

Reiskirchen (csl). Der Ortsbeirat Burkhardsfelden beschäftigte sich in seiner Sitzung mit dem Thema Friedhof. Es wurde die Festlegung der Bestattungsarten beraten, die der Beirat für ausreichend befand.

Ortsvorsteher Ingo Rühl informierte das Gremium über eine Begehung des Friedhofs, die im Mai stattfand.

Eine Zuschauerin erklärte, dass die Umrandung an den Urnengräbern für Rollatorfahrer ein Hindernis darstelle, da sie zu schmal sei. Hier soll durch teilweise zweireihige Umrandungen bei neuen Urnen- und Erdreihengräbern Abhilfe geschaffen werden.

Des Weiteren gab Rühl bekannt, dass für die Neugestaltung des Kinderspielplatzes Haushaltsmittel umgeschichtet werden sollen, damit noch dieses Jahr ein Auftrag erteilt werden könne. Mit einer Beschlussvorlage für die Gemeindevertretersitzung ist nach der Sommerpause im September zu rechnen. Sollte die Vorlage beschlossen werden, so könne die Auftragsvergabe direkt im Anschluss erfolgen.

Auch interessant