1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

Vielfältiges Produktangebot begleitet von Chorgesang

Erstellt:

gikrei_2306_dierekt_vb_2_4c
Die Ettingshäuser Chöre sangen für die Besucher des Direktvermarktertreffs. Foto: Graf © Graf

Durchgeführt wurde der Treff mit 18 Ausstellern durch die Ettingshäuser Chöre und die Ettingshäuser Landfrauen. Aufgrund der Corona-Pandemie hat es zwei Jahre bis zur Durchführung gedauert.

Reiskirchen (kag). Bei hochsommerlichem Wetter fand auf dem Parkplatz hinter der Sport- und Kulturhalle in Ettingshausen zum 15. Mal der Direktvermarkter-Treff mit Marktständen und einem vielfältigen Angebot von Produkten aus der Region statt.

Veranstalter war die Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute im Landkreis Gießen, deren Radwegewegweiser (mit dem Apfel) man überall in der Region entdecken kann. Durchgeführt wurde der Treff mit 18 Ausstellern durch die Ettingshäuser Chöre und die Ettingshäuser Landfrauen. Aufgrund der Corona-Pandemie hat es zwei Jahre gedauert, bis dieser Infotreff wieder stattfinden konnte.

Viel Regionales

Neben den üblichen Ständen, an denen es Gegrilltes und Kaltgetränke gab, waren Produkte aus der regionalen Landwirtschaft, Gehäkeltes und Genähtes, Drechselarbeiten sowie Schokoküsse der Firma Keil aus Schotten-Wingershausen vertreten. Auf kleiner Fläche bot der Treff für jeden etwas.

Besonders begeistert waren die Kinder von der Dino-Hüpfburg und dem Airbrush-Tattoo-Studio. Alle Anbieter kamen aus Ettingshausen oder den in der Nähe liegenden Städten oder Dörfern. Da war das Weingut Klös aus Gimbsheim (Nähe Guntersblum) mit seinen Rheinhessen-Weinen eine Ausnahme, aber auch da ließ sich der Bezug zu Ettingshausen feststellen. Der Vater des Winzers Klös sei aus Ettingshausen, erklärte Werner Sann von den Ettingshäuser Chören. Am Stand des Weltladens war auch die Bürgerinitiative »Lebenswertes Ettingshausen« präsent, die das Gewerbegebiet »West« in Ettingshausen verhindern will. Dort sollen 170 000 Quadratmeter dörfliche Umgebung und Landschaft zerstört und versiegelt werden, heißt es in der Informationsschrift.

Chorvorstellung

Am frühen Nachmittag versammelten sich die Chorsänger vor der Halle, sangen ein Lied und nahmen das Publikum zu einem kleinen Konzert in die Halle mit. Hier stellten sich die von Axel Pfeiffer geleiteten Chöre vor. Zu den Ettingshäuser Chören gehörten die beiden Kinderchöre »Notenhopser« (2.-4. Schuljahr) und »Melody Kids« (5.-8. Schuljahr), der »Junge Chor Young Generation« (junge Leute ab 14 Jahren) und der »Gemischte Chor Concordia Liederkranz«.

Der Biohof Hornischer von der Ettingshäuser Flugplatzsiedlung präsentierte sein breites Angebot. Dort gibt es Eier von freilaufenden Hühnern (ab 2022 Zweinutzungshühner), Bio-Rindfleisch (auch in Fleischpaketen) von Limousin-Rindern aus eigener Züchtung, Rinder-Bratwurst und Burger-Patties. Auf den rund 60 Hektar Ackerland wächst Bio-Speisegetreide Dinkel, Weizen, Roggen, Gerste und Hafer für Brot und Müsli.

Etwas Besonderes war sicher das Fischangebot der Wetterfelder Fischzucht. Neben geräuchertem Stör und kalt geräucherter Lachsforelle aus der eigenen Zucht gab es auch Heringsbrötchen und Räucherfisch zum Mitnehmen. Helmut Krischers Honig, Käse von der Landkäserei Scheld, die Worscht vom Worscht-Herby waren die kulinarischen Genüsse aus der Region.

Auch interessant