1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Reiskirchen

WhatsApp-Betrug gerade noch verhindert

Erstellt: Aktualisiert:

Reiskirchen (red). Beinahe zu einem sogenannten WhatsAppBetrug kam es Mitte vergangener Woche in Reiskirchen. Ein 71-Jähriger war per WhatsApp durch die angebliche Tochter kontaktiert worden. Die »Tochter« teilte dem Mann mit, dass ihr Handy beschädigt sei, und man daher die Nachrichten von einer anderen Rufnummer aus sendet. Glücklicherweise nahm der 71-Jährige dann Kontakt zu einer anderen Tochter auf.

Diese konnte verhindern, dass 500 Euro an die Betrüger überwiesen wurden.

Auch interessant