1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Staufenberg

FDP und GAL unterstützen Gefeller

Erstellt:

FDP und GAL wollen die Arbeit mit dem amtierenden Staufenberger Bürgermeister Peter Gefeller fortsetzen

Staufenberg (red). Der Ortsverband der Freien Demokraten im Lumdatal hat sich auf seiner Mitgliederversammlung für die Unterstützung von Amtsinhaber Peter Gefeller (SPD) bei der Wahl zum Bürgermeister der Stadt Staufenberg am 12. März 2023 ausgesprochen.

Beim traditionellen Gänseessen der FDP hatte Gefeller den Liberalen sein Programm für vorgestellt. Wie Konstantin Heck, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Lumdatal, erklärte, setzten die Parteien, die die Koalition in der Staufenberg Stadtverordnetenversammlung tragen, unterschiedliche Schwerpunkte, doch sei das gemeinsame Ziel immer eine erfolgreiche Stadtentwicklung für die Bürgerinnen und Bürger. Auch die FDP in der Staufenberger Stadtverordnetenversammlung begrüßt die einmütige Unterstützung des amtierenden Bürgermeisters: »Wir haben Peter Gefeller immer als verlässlichen Partner in der Koalition erlebt, der auch bei inhaltlichen Differenzen stets um Kompromisse bemüht ist und zu seinem Wort steht«, so der FDP-Stadtverordnete und Unternehmer Horst Watz, der gerade bei der RHI-Standortsicherung Gefellers Engagement und wirtschaftlichen Weitblick lobt.

Auch die Grün-Alternative Liste (GAL) Staufenberg unterstützt Peter Gefeller als Bürgermeisterkandidaten. Wie Fraktionsvorsitzender Ralph Wildner erklärte, habe Bürgernähe seine Arbeit der vergangenen Jahre ausgezeichnet. Wildner sprach hier die wöchentliche Kolumne und die Bürgersprechstunden an. Umweltschutz, erneuerbare Energien sowie Verkehrswende seien »grüne« Themen, denen sich auch Peter Gefeller widme.

Ökologische Stadtteilentwicklung, qualitätvolles Leben und möglichst auch Arbeiten am Ort habe die GAL seit Langem als erstrebenswerte Ziele formuliert und aktiv unterstützt. Daher freue man sich, dass auch Gefeller diese Position aufnehme. Die GAL baue darauf, dass Bürgermeister Gefeller auch in Zukunft den Ausbau eines Verkehrsnetzes aus Bahn, Bus und Fahrradwegen vorantreiben werde.

Für Staufenberg ein Gewinn sei der Erhalt der Mainzlarer RHI-Werke. Hier habe der Bürgermeister gemeinsam mit der Belegschaft Verhandlungsgeschick und einen langen Atem bewiesen.

Auch interessant