1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Staufenberg

Freude am Singen ist ungebrochen

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_2607_dge_Harmonie_4c
Vorsitzende Anja Schmitt ehrt die langjährigen aktiven Sänger Werner Schultheis, Helma Berger, Sandra Junker und Bernd Roll (v.l.). Foto: Schmitt © Schmitt

Staufenberg (red). Trotz Pandemie sind die große Singfreude und das Engagement der aktiven Mitglieder des Gesangvereins Harmonie Daubringen ungebrochen.

Das stellte die Vorsitzende, Anja Schmitt, in der Jahreshauptversammlung fest. Sie zog ein durchaus positives Fazit. Dank immer wieder neu angepasster Konzepte seitens des Vorstandes gab es neben Zoom-Proben auch Singen in Präsenz auf dem Parkplatz des Vereinsheimes. Ende August waren dann sogar die Senioren bei den Proben wieder dabei. Beständig und ehrgeizig wurde das Ziel verfolgt, wieder einige Auftritte absolvieren zu können. So konnte man das Kirchenfest in Daubringen musikalisch mitgestalten; das Singen zum Totensonntag bildete dann den Abschluss des Vereinsjahres. Erfreulicherweise blieben die Mitgliederzahlen mit 243 relativ konstant.

Die Ehrungen gingen an folgende fördernde Mitglieder: Irma Walther, Erna Preis, Henny Völk (je 70 Jahre), Heinz Hillgärtner, Ilse Müller, Herbert Wesp, Karl-Heinz Sommer, Manfred Hain, Rolf Sator, Heinz-Jürgen Vonderheid (je 60 Jahre), Klaus Opper, Alfred Simon, Rosel Simon, Agnes Stache, Willi Hasselbach, Dieter Mohr, Reinhard Eibert (je 50 Jahre), Dieter Schreiner, Markus Simon, Armin Nader, Heidemarie Zecher (je 40 Jahre) und Erika Nickerl, Daniela Will, Hans Murek, Elke Hauer, Otmar Hauer (je 25 Jahr).

Geehrt für langjähriges aktives Singen wurden Helma Berger und Werner Schultheis (65 Jahre), Erika Knöß (60 Jahre), Bernd Roll (50 Jahre) und Sandra Junker (25 Jahre). Bei den Neuwahlen des Vorstandes für die nächsten zwei Jahre gab es kaum Veränderungen. Lediglich Jens Köhler schied als Beisitzer aus.

Gewählt wurden Anja Schmitt (Vorsitzende), Beate Züwert (Rechnerin), Marlena Hahn (Schriftführerin), Betina Lechner (stellvertretende Schriftführerin), Sybille Schäfer, Ellen Scholz, Heike Töllich und Sigrid van Harsselaar (Beisitzerinnen).

Auch die Satzungsänderungen, vom Vorstand erarbeitet und als Modernisierungen gedacht, fanden bei fast allen Zustimmung.

Auch interessant