1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Staufenberg

Rückblick auf ein Kindergartenjahr

Erstellt:

gikrei_0308_jcs_Maeusebur_4c
Beim Besuch des Erlebnisbauernhofs Diehl in Stockhausen durften die Kinder der Staufenberger Kita »Mäuseburg« auf der Wiese surfen. Foto: Kita Mäuseburg © Kita Mäuseburg

Im gesamten Vorschuljahr wurden die Kinder von der Handpuppe »Wuppi vom Planeten Wupp« begleitet. Mit ihr wurde auf spielerische Weise mit den Kindern die Sprachförderung umgesetzt.

Staufenberg (red). Im letzten Jahr haben die Vorschulkinder der Staufenberger Kindertagesstätte »Mäuseburg« einiges erlebt. Anfangs wurde nur gruppenintern mit dem Vorschulprogramm begonnen, später durften Infektionsgemeinschaften mit je zwei Gruppen gebildet werden, bevor zum Ende der Kita-Zeit alle Gruppen zusammengelegt wurden.

Handpuppe zur Sprachförderung

Im gesamten Vorschuljahr wurden die Kinder von der Handpuppe »Wuppi vom Planeten Wupp« begleitet. Mit ihr wurde auf spielerische Weise mit den Kindern die Sprachförderung umgesetzt.

Die Vorschulkinder haben jeden Monat eine Seite für einen Jahreskalender gestaltet, den sie am Ende stolz mit nach Hause nehmen konnten. Auch wurde ein kleiner Tanz einstudiert, mit dem jeder Vorschultag begonnen wurde und der auf dem großen Sommerfest präsentiert wurde. Oft wurde der Sportplatz des SV Staufenberg genutzt, um Bewegungsspiele zu machen oder auch sich unter dem Rasensprenger zu erfrischen.

Anfang Mai startete die Kita mit dem Projekt »Gemüsebeete für Kids«. Nach kurzer Einführung pflanzten die Kinder Pflanzen in vorbereitete Hochbeete. Nachdem fleißig gegossen wurde, wurden die kleinen Gärtner mit einer Urkunde belohnt.

Bankbesuch mit Tresorbesichtigung

Im Juni wurde die Volksbank Mittelhessen in Staufenberg besucht. Katharina Eberl begrüßte die Gruppe und gestaltete den Vormittag.

Es wurde über verschiedene Zahlungsmittel von früher gesprochen, wie Gold, Tiere und Lebensmittel. Der große Tresor wurde besichtigt und jeder durfte zum Abschluss am Geldautomaten selbstständig Geld abheben.

Mit Rita Kotschenreuther von Hessen Forst haben die Vorschulkinder einen interessanten Tag im Wald verbracht. Hier wurde über die einzelnen Bäume und die Geräusche der Waldtiere aufgeklärt. Es wurden Spiele gespielt und Rita Kotschenreuther gab viele Tipps.

Ende Juni stand das Thema Lesen auf dem Programm. In Verbindung mit einem Spaziergang wurde der Mediothek der Clemens-Brentano-Europaschule Lollar ein Besuch abgestattet.

Hier erwartete Birgitta Oschinski die Kinder zum Bilderbuchkino. Sie musste drei Bücher vorlesen, weil die Kinder so viel Spaß daran hatten und nicht genug bekommen konnten. Im Anschluss hatten die Kinder die Möglichkeit, in der Kinderbuchabteilung zu stöbern und es sich in den Leseecken gemütlich zu machen.

Direkt am nächsten Tag ging es für die Vorschulkinder in die Eisdiele Silano nach Lollar. Mit großen Augen beobachteten die Kinder die Herstellung der verschiedensten Eissorten im Eislabor. Hier bekam jedes Kind ein Eis direkt aus der Eismaschine. Pina Pirillo führte die Kinder durch alle Räumlichkeiten, sogar das Eisauto durfte besichtigt werden. Das gemeinsame Frühstück rundete diesen großartigen Tag ab.

Der nächste Ausflug führte zur Patenzahnarztpraxis Michaelis. Zunächst wurde den Kindern das richtige Zähneputzen an einem überdimensionalen Gebiss demonstriert. In einem Behandlungszimmer wurde anschließend gezeigt, wie ein Loch im Zahn wieder gefüllt wird. Zum Schluss durften alle Kinder auf dem Behandlungsstuhl sitzen und selbst Zahnarzt spielen.

Am 28. Juli fand die Abschlussfahrt statt. Ziel war der Erlebnisbauernhof Diehl in Stockhausen. Mit dem Bus ging es um 8.30 Uhr in Staufenberg los. In Stockhausen angekommen, war die Freude groß. Es gab so viel zu sehen: Kühe, Schweine, Ziegen, Laufenten, Hühner, Gänse, Kaninchen und Wildschwein Loni.

Wiesensurfen

Rosi Diehl erklärte viel über das Leben auf dem Bauernhof, die Fütterung und Haltung der Tiere und zeigte ihr eigenes Hofmuseum. Die Kinder konnten auf einem Heuboden Spielen und Toben. Im Anschluss durften Ziegen auf die Weide geführt werden. Der Höhepunkt war für alle das Surfen auf der Wiese.

Zurück in der Kita gab es Pizza, Kinderdisco und Eis. Um 16.30 Uhr hieß es Abschied nehmen. Die Eltern warteten vor der Kita und die Kinder rutschen aus dem Fenster zur Musik »Goodbye Kita-Zeit«. Dann durften alle Vorschulkinder ihren Luftballon mit den Wünschen der Eltern in die Lüfte steigen lassen.

Auch interessant