1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Staufenberg

Sanfte Klänge bei Sonnenuntergang

Erstellt:

gikrei_090522_EvaNiederm_4c
Die Wahl-Marburgerin Eva Niedermeier sang auf der kleinen Open-Air-Bühne des Kulturcafés in Daubringen gefühlvolle deutsche Lieder. © Zylla

Beim Open-Air-Konzertnacht für junge Leute im Kulturcafé Daubringen herrschte gute Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Staufenberg (zye). Das Kulturcafé, vom Betreiber Impuls, möchte ein Begegnungsort für alle Menschen sein. Für Alt, aber auch für Jung. Am Samstag hatten daher Jugendliche, mit finanzieller Unterstützung von »Dabeisein - Demokratie Leben«, eine Konzertnacht für ihre Altersgenossen geplant und durchgeführt.

Die Stimmung war auch genau das: Freundschaftlich, familiär, aber vor allem ausgelassen und fröhlich. Warum auch nicht, denn das Wetter war auf der Seite der Party-Gäste.

Die erlebten einen wunderschönen Sonnenuntergang, nachdem der erste Künstler des Abends seine relaxten und nachdenklichen Interpretationen beliebter Popsongs teilte.

Allerdings den Anfang an einem solchen Abend zu machen ist immer eine schwierige Aufgabe. Der 19-jährige Staufenberger Niklas Walther meisterte diese Bürde mit gehaltvoller Stimme und gekonnter Unterstützung seiner Gitarre allerdings mit Bestnoten. Verträumt wippten die frühen Gäste des Abends im Rhythmus zu seinen Songs mit und feierten ihn immer wieder gebührend.

Bühnenerfahrung hat die Wahl-Marburgerin Eva Niedermeier hingegen schon reichlich gesammelt. So etwa bei bayrischen Poetry-Slams. In Bayern wurde sie sogar Gewinnerin eines Poetry-Slam-Preises. Auch sie betrat nur zusammen mit ihrer Gitarre die kleine Open-Air-Bühne des Kulturcafés und erfreute mit gefühlvollen deutschen Texten über die vielen Extreme in der menschlichen Gefühlswelt. Nachdem die beiden Solo-Künstler einen gelungenen Anfang für den Abend ablieferten, übernahmen bei Einbruch der Dunkelheit und bei Kerzenschein die Bands des Abends. Der 22-jährige Gießener Myller überzeugte hier mit seiner Band und seiner speziellen Variante von Deutschpop. Sein Mix aus »elektronischen Beats und organischen Klängen« war extrem tanzbar und regte dabei auch noch mit seinen Texten zum Nachdenken an.

Bis in die Nacht hinein übernahm dann noch »Juicy Funk Deluxe« aus Gießen die Verantwortung für eine denkwürdige Partynacht, bis in die frühen Morgenstunden.

Wie ihr Name schon sagt, stehen sie für Funk-Cover von Hits aus den 70ern bis in die heutige Zeit. Von The Temptations bis Dua Lipa war da einiges dabei um »funky« durch die Nacht zu kommen.

gikrei_090522_NiklasWalt_4c
Der 19-jährige Staufenberger Niklas Walther überzeugte mit seiner gehaltvollen Stimme und gekonnter Unterstützung seiner Gitarre. © Zylla

Auch interessant