1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Wettenberg

Chormusik auf Leinwand gebannt

Erstellt:

gikrei1301PremiereImagef_4c
»Der Tag ist gerettet - ich habe heute Chor«: Ein werbewirksames Shirt gab es für den Vorsitzenden Georg Schlierbach (links). Gedankt wurde auch Chorleiter Andreas Stein (2.v.l.). Dr. Thomas Rösser (3.v.l.) und Carsten Wackernagel bescheinigten allen Akteuren eine Top-Zusammenarbeit. Foto: Mattern © Mattern

Ein Image-Film der Sängervereinigung Gleiberg wurde nun im Gleiberger Dorfgemeinschaftshaus aufgeführt.

Wettenberg (mav). Freude an einer Sache schafft Gemeinschaft, stärkt den Zusammenhalt und sichert Erfolge. Die Sängervereinigung Gleiberg steht dafür als gutes Beispiel und stellte dies nun mit einem Image-Film unter Beweis, der im Gleiberger Dorfgemeinschaftshaus Premiere feierte.

Roten Teppich ausgerollt

Das im Volksmund gerne als »Tempelchen« bezeichnete Gebäude verwandelte sich nun in angemessener Weise zum »Gleiberger Lichtspielhaus«. Voll besetzt fieberten nicht nur die vielen Akteure, die an dem Film mitgewirkt hatten, der ersten öffentlichen Präsentation entgegen. Inmitten des Saales hatte man einen roten Teppich ausgerollt, die Technik war aufgebaut und wie es sich für eine ordentliche Kino-Atmosphäre gehört, gab es Kaltgetränke und Knabbereien in Form von Chips, Erdnüssen und Popcorn.

Vorsitzender Georg Schlierbach hieß die Gäste willkommen, bevor der Beamer und die Leinwand den Blick auf das gelungene Produkt freigaben. Keinerlei Werbung im Vorspann oder zwischendurch langweilte die Zuschauer, den der Film an sich war Werbung in eigener Sache. In einem ersten Schritt wurden durch den Tontechniker fünf Lieder aufgenommen. Ido Grabosch hatte diese Aufnahmen an zwei Abenden in dessen Tonstudio in Amöneburg-Roßdorf sowie in der Katholischen Kirche »St. Dreifaltigkeit« in Krofdorf durchgeführt. Diese Audioaufnahmen wurden später genutzt, um sie bei den Filmaufnahmen zu hinterlegen.

Während des Filmdrehs liefen die Lieder vom Band ab und der Chor sang nochmals dazu. Dies bewusst deswegen, da während der Filmaufnahmen nicht mit Mikrofonen gearbeitet werden konnte und teilweise auch große Abstände zu der Kamera bestanden. Unter anderem wurden auch Drohnenaufnahmen gemacht. Mit Dr. Thomas Rösser von der Firma »Streiflicht Produktion« aus Marburg gewann man einen Regisseur, dessen Arbeiten in der Vergangenheit bereits mehrfach bei europäischen Filmfestivals nominiert wurden.

Choraufnahmen und Interviews

Gemeinsam mit seinem Kollegen Carsten Wackernagel war er einen ganzen Samstag mit dem Chor beschäftigt und hat darüber hinaus an weiteren Terminen noch Einzelinterviews mit Sängern geführt. Dabei war das Set für die Sänger die gesamte Krofdorf-Gleiberger Gemarkung: Von der Grundschule, der Gleiberger Katharinenkirche, einer Wiese unterhalb der Burg, über das Freibad bis hin zu privaten Wohnungen. Ob Jung, ob Alt - im Film und bei den Reaktionen nach dem Film wurde deutlich, wieviel Spaß das Ganze gemacht hat und auch, wieviel emotionale Einblicke in das Chorleben nun erlebbar sind. Der Image-Film, der demnächst über die Homepage www.saengervereinigung-gleiberg.de abrufbar ist, ist das Ergebnis des Projektes »Chor beLEBT«, finanziell gefördert durch das Projekt »Impuls« des Bundesmusikverbandes »Chor & Orchester«. Verschiedene Bausteine umfasste das Projekt, für das sich die Sängervereinigung erfolgreich beworben hatte, und einer davon war die Erstellung eines Imagefilms.

Harmonische Zusammenarbeit

Thomas Rösser bescheinigte den Akteuren große Professionalität beim Entstehen des Films und lobte die harmonische Zusammenarbeit. Die Chorgemeinschaft dankte ihrem Chorleiter Andreas Stein und dem Vorsitzenden Georg Schlierbach, die durch ihr Engagement maßgeblichen Anteil am Erfolg hatten.

Rund 15 Minuten dauert der Film, in dessen zweiten Teil in Gänze die beiden Lieder zu hören sind, die in der Gleiberger Katharinenkirche und in der Krofdorfer Grundschule aufgenommen wurden. Zukünftig soll der Imagefilms auch bei öffentlichen Auftritten des Chores, beispielsweise in einer Pause, gezeigt werden.

Auch interessant