1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Wettenberg

Dem Bartgeier ins Auge geschaut

Erstellt:

Professor Gerald Reiner beeindruckt die Besucher im KuKuK mit Großaufnahmen von 120 Vögeln aus ganz Europa. Die Aufnahmen präsentiert der begnadete Tierfotograf auch in einem Buch

Wettenberg (red). Schönes Ausflugswetter lockte nicht nur ins Grüne, sondern auch über 50 Besucher in den Wißmarer KuKuK.

Prof. Gerald Reiner vom Arbeitskreis Wildbiologie der Justus-Liebig-Universität Gießen hatte zusammen mit dem Nabu Wettenberg und dem KuKuK-Team zu einer wunderbaren Reise durch ganz Europa eingeladen. Es waren nicht nur die beeindruckenden Großaufnahmen von über 120 Vögeln Europas, die der begnadete Tierfotograf in seinem Vortrag präsentierte, sondern auch die Informationen, die der Experte für Artenvielfalt über deren gefährdete Lebensräume in verständlicher Form mit dem ihm eigenen Humor vermittelte.

Die im Laufe von zehn Jahren entstandenen Fotos begeisterten durch Brillanz und Detailreichtum.

So konnten die Besucher beispielsweise einem Bartgeier ins Auge schauen, eine Wespe am Vogelschnabel in Großaufnahme vor dem Verspeistwerden sehen und den fantastischen Farbenreichtum eines Bienenfressers im Balzkleid bestaunen. Die oft unter schwierigsten Bedingungen entstandenen Fotografien fördern den Erhalt und den Ausbau von Biotopen vor Ort.

Im Anschluss von knapp zwei Stunden Vortrag nutzten die Besucher gerne die Möglichkeit, mit Gerald Reiner ins Gespräch zu kommen.

Damit die Erinnerung an die zweistündige Reise im KuKuK nicht verblasst, konnten die Besucher diese auch als Buch und vom Autor signiert mitnehmen.

Im DIN-A4-Querformat mit dem Titel »Gefiederte Biodiversität Deutschlands und Europa wildlife« werden darin auf 300 Seiten großformatige Fotos der unterschiedlichsten Vögel präsentiert. Zudem sind diese mit kurzen und prägnanten Texten versehen.

Auch interessant