1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Wettenberg

1,4 Millionen Euro für Kitas

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

gikrei1511Zwergenland-Be_4c
Erster Beigeordneter Ralf Volgmann, Anja Heumann-Doebel vom Team der Kita-Aufsicht beim Landkreis, Silke Eyring, Stanislava Mühlheim, Familien- und Demografiebeauftragte Tanja Meyer und Bürgermeister Marc Nees (v.l.) Foto: Wißner © Wißner

Zwei Bewilligungsbescheide hatte Anja Heumann-Doebel vom Team der Kita-Aufsicht beim Landkreis Gießen für die Kitas »Finkenweg« in Krofdorf-Gleiberg und »Zwergenland« in Launsbach dabei.

Wettenberg (twi). Zwei Bewilligungsbescheide über fast 1,4 Millionen Euro konnten Bürgermeister Marc Nees (parteilos) und Erster Beigeordneter Ralf Volgmann (SPD) aus den Händen von Anja Heumann-Doebel vom Team der Kita-Aufsicht beim Landkreis Gießen für die beiden Kitas »Finkenweg« in Krofdorf-Gleiberg und »Zwergenland« in Launsbach in Empfang nehmen.

Beide reichten die Zuwendungen aus dem Bundesinvestitionsprogramm »Kinderbetreuungsfinanzierung 2020-2021« weiter an Silke Eyring (Finkenweg) und Stanislava Mühlheim (Zwergenland).

Während das »Zwergenland« U3- Kinder betreut und bereits im Juni mit zwei Gruppen und 24 Kindern feierlich eingeweiht wurde, sind im »Finkenweg« gerade die Bagger angerollt und haben mit den Neubauarbeiten begonnen. Hier wird für rund sechs Millionen Euro eine neue Kita als Ersatz für die bestehende Finkenweg-Kita errichtet, um hier letztendlich eine Betreuung in sechs Gruppen für 24 Krippenplätze U3 und zudem bis zu 100 Kinder Ü3 anzubieten. Wohl 2024 sollen dann die ersten Kinder Einzug halten.

Dabei steht die, nach den Worten von Nees, sich als familienfreundliche Gemeinde verstehende Kommune, vor einem weiterhin zunehmenden Bedarf an Kitaplätzen. »Bei einer Investitionssumme von mehr als sechs Millionen Euro sind wir sehr dankbar über jede Form der Förderung«, so der Bürgemeister. Volgmann verwies darauf, dass Bauen und Finanzen die eine Herausforderung sind, der Personalbedarf, also geeignete Mitarbeiter zu finden, das andere Problem darstellt.

Familien- und Demografiebeauftragte Tanja Meyer von der Gemeindeverwaltung Wettenberg erläuterte die Zuschussbeträge, wobei die im Februar 2021 begonnenen Arbeit im »Zwergenland« mit der Einweihung im Juni abgeschlossen wurden. Die Kosten für die Einrichtung betragen 1,36 Millionen Euro. Die Fläche von 370 Quadratmetern umfasst auch eine Außenanlage in die 250 000 Euro investiert wurden.

Damit die Belange der Inklusion gewahrt werden, ist das Gebäude barrierearm gestaltet. Auch bei den Außenanlagen wurden die Belange von Menschen mit Handicap berücksichtigt. Und in der Außenanlage konnte nun der Zuschuss in Höhe von 500 000 Euro entgegengenommen werden.

Für den »Finkenweg« in Krofdorf-Gleiberg erhielt die Gemeinde einen Zuschuss in Höhe von 894 562 Euro, was 60 Prozent der maximalen Zuwendungssumme von 1,483 Millionen Euro entspricht. Die komplette Fördersumme konnte »aufgrund des zur Verfügung stehenden Budgets des Landkreises Gießen« nicht ausgezahlt werden.

»Eine Aufstockung auf 100 Prozent kann unter Vorbehalt des zur Verfügung stehenden Budgets im Folgeprogramm des Landes Hessen beantragt werden«, heißt es dazu im Bewilligungsbescheid.

Auch interessant